Kapitel 7 Soufflieren. Eine kommunikative Praktik des kollaborativen Mikro-Scaffolding

In: Deutsch als Zweit- und Fremdsprache in Schule und Beruf
Authors:
Jörg Hagemann
Search for other papers by Jörg Hagemann in
Current site
Google Scholar
PubMed
Close
and
Markus Willmann
Search for other papers by Markus Willmann in
Current site
Google Scholar
PubMed
Close

Purchase instant access (PDF download and unlimited online access):

Abstract

Vorsagen gilt nicht! – Oder doch? Das Vorsagen hat sowohl in der Schule als auch am Theater – dort als Soufflieren – eine lange Tradition. Anhand von Beispielen aus authentischer Unterrichtskommunikation wird im Beitrag gesprächsanalytisch rekonstruiert, in welchen Formen lehrerseitiges Soufflieren als Unterstützung für schülerseitige Äußerungen auftreten kann. Dabei zeigt sich, dass das Soufflieren im Unterricht mehr leistet als Vorgesagtes, das nachgeplappert wird: Das Soufflieren hat Einfluss auf die Rederechtsverteilung und damit auf den quantitativen, aber auch auf den qualitativen Ausbau schülerseitiger Äußerungen. Darüber hinaus zeichnet sich ab, dass das Soufflieren als Steuerungsinstrument des didaktischen Fokus zwischen sprachformbezogenen und inhaltlichen Lerngegenständen wirksam ist und im Sinne des Scaffolding auch eine zielgenaue und bedarfsgerechte Unterstützung von Schülern mit begrenzten sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten bieten kann.

  • Collapse
  • Expand

Deutsch als Zweit- und Fremdsprache in Schule und Beruf

Eine Festschrift für Gabriele Kniffka

Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 314 106 8
Full Text Views 10 7 0
PDF Views & Downloads 19 12 0