Wilhelm von Humboldt – Über Staat und Gesellschaft

In: Perspektiven der Philosophie
Author:
Georges Goedert
Search for other papers by Georges Goedert in
Current site
Google Scholar
PubMed
Close

Purchase instant access (PDF download and unlimited online access):

$40.00

Zusammenfassung

Wilhelm von Humboldt, Diplomat und Wissenschaftler in einer Person, richtet sein Augenmerk besonders auf die Beziehung zwischen Staat und Bürger. Seine Hauptthese: Die Regierung hat nicht für das Glück und Wohl ihrer Bürger Sorge zu tragen. Jeder Einzelne kümmert sich um sich selbst, und zwar in völliger Freiheit. Das Glück liegt für Humboldt in der Tätigkeit, nicht im Besitz. Der Staat soll sich nicht in das Leben des Einzelnen einmischen. Tut er es dennoch, überschreitet er seine Grenzen und verursacht mehr Schlechtes als Gutes für den Einzelnen. Das Endziel des Staates ist der individuelle Nutzen. Was dem Wohl des Einzelnen nicht entspricht, muss der Staat vermeiden. Nur unter diesen Bedingungen vermag der Einzelne zu einem kreativen individuellen Wesen heranzuwachsen und so zur vollen Entfaltung seiner selbst gelangen.

  • Collapse
  • Expand

Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 479 201 16
Full Text Views 11 3 0
PDF Views & Downloads 30 11 2