Raub, Überfall und die Abwehr von Migranten in der Lex Salica (Titel xiv,1–8 + 11 und Auslagerungen, = D xv f.)

Untersuchungen zu den malbergischen Glossen xii

in Amsterdamer Beiträge zur älteren Germanistik
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Discussed are the Old Franconian glosses in regulations against robbery, attacks, and repulsion of migrants. The words listed at the end of the text (Ergebnisse) are discussed in detail.

Sections

References

Beyerle, Franz, 1924. ‚Über Normtypen und Erweiterungen der Lex Salica‘, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung 44 Bd. Weimar, 216261.

Beyerle, Franz, 1954. Sachkommentar der MGH-Ausgabe der Lex Ribuaria (Nachdruck 1997).

Buma, W. J., 1949. Die Brokmer Rechtshandschriften. Den Haag.

Buma, Wybren Jan und Wilhelm Ebel (Hgg.), 1965. Das Brokmer Recht (Altfries. Rechtsquellen 2), Göttingen.

Eckhardt, Karl August, 1962. Pactus legis salicae. Hannover.

Geffcken, Heinrich, 1898. Lex Salica. Leipzig.

Grimm, Jacob & Grimm, Wilhelm: Deutsches Wörterbuch. Neubearbeitung. Bd. 1 (1983) und folgende.

Hessels, John Henry, 1880. Lex Salica. London.

Kern, H[endrik], 1880. Notes on the Frankish words in the Lex Salica (Teil der Edition von Hessels 1880), 428564.

Kluge, Friedrich, 1926. Nominale Stammbildungslehre der altgermanischen Dialekte. 3. Aufl. ed. Ludwig Sütterlin, Ernst Ochs. Halle (Saale).

Niermeyer, J. F. & C. van de Kieft, 2002. Mediae latinitatis lexicon minus. Leiden.

Pokorny, Julius (1959): Indogermanisches etymologisches Wörterbuch I. Berlin und München.

Quak, Arend, 2007. ‚Zum -in-Suffix in den Malbergischen Glossen der Lex Salica‘, in: NOWELE Supplement Series 23, 6996.

RGA = Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. In 35 Bänden 1973–2007 und 2 Registerbänden (Berlin New York).

Richthofen, Karl, 1840. Altfriesisches Wörterbuch. Göttingen.

Schmidt-Wiegand, Ruth, 1967. ‚Alach. Zur Bedeutung eines rechtstopographischen Begriffs der fränkischen Zeit‘, in: BzN NF 2, 2145.

Seebold, Elmar, 2008. ‚Der germanische Rechtsterminus texaca und die Entführung von Sklaven in der ‚Lex Salica‘, in: PBB 130, 438458.

Seebold, Elmar, 2015. ‚Der Diebstahl von Schweinen (außer Ferkeln) und Rindern in der Lex Salica‘, in: Sprachwissenschaft 40, 345375.

Sohm, R., 1866. ‚Über die Entstehung der Lex Ribuaria‘, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung 5, 380458.

Stotz, Peter, 1996. Handbuch zur lateinischen Sprache des Mittelalters. 3. Band: Lautlehre. München.

van Helten, Willem Lodewijk, 1900. ‚Zu den malbergischen Glossen und den salfränkischen Formeln und Lehnwörtern in der Lex Salica‘, in: BGDSL 25, 225542.

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 27 27 14
Full Text Views 8 8 4
PDF Downloads 5 5 1
EPUB Downloads 3 3 1