Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?

Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.

Help

 

Have Institutional Access?

Login with your institution. Any other coaching guidance?

Connect

Abstract

There are convincing reasons to see the ‘Younger Titurel’ not as a continuation of the ‘Titurel’ Fragments, but as a critical supplement, completion and perfection of Wolfram von Eschenbach’s ‘Parzival’. It is against this backdrop that we need to explain the ‘Younger Titurel’ taking up and correcting Wolfram’s ‘Titurel’ verses. This article will provide such an explanation. It starts from the premise that Albrecht does not only critically distance himself from Wolframs narration, but also from the superficial form of the ‘Parzival’ and ‘Titurel’. From his perspective, the narrative form of ‘Parzival’ was inappropriate. This opinion manifests itself in the harmonized verse of YT. Through its claim to beauty, it promises to bestow a capacity for knowledge which is directed towards the Good. In that regard, the ‘Younger Titurel’ is a noëtic novel.

Sections
References
  • Aristoteles 1994: AristotelesPoetik. Griechisch/Deutsch. Übersetzt und hrsg. von Manfred FuhrmannStuttgart.

  • Augustinus 1863: Aurelius AugustinusDe Libero arbitrio libri tres“ in: S. Aurelii Augustini Opera OmniaPatrologia Latina 32Paris Sp. 12211310 [HathiTrust’s Digital Library; Original from Pennsylvania State University: https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id=pst.000020949303;view=1up;seq=7].

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Baisch et al. 2010: Martin Baischet al. (Hgg.) Der ‚Jüngere Titurel‘ zwischen Didaxe und Verwilderung. Neue Beiträge zu einem schwierigen WerkGöttingen.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Banta 1991: Frank G. BantaRez. Mhd. Grammatik von Hermann Paul. 23. Aufl. neu bearb. von Peter Wiehl und Siegfried Grosse, Tübingen 1989“ in: The Journal of English and Germanic Philology 90: 106113.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Barthes 1993: Roland BarthesLe Degré zéro de l’écriture“ in: ders. Œuvres complètesBd. I hrsg. von Éric MartyParis: 137186.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Brackert/Fuchs-Jolie 2002: Wolfram von Eschenbach ‚Titurel‘. Hrsg. übersetzt und mit einem Kommentar und Materialien versehen von Helmut Brackert und Stephan Fuchs-JolieBerlin/New York.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Bumke/Heinzle 2006: Wolfram von Eschenbach ‚Titurel‘. Mit der gesamten Parallelüberlieferung des ‚Jüngeren Titurel‘. Kritisch hrsg. übersetzt und kommentiert von Joachim Bumke und Joachim HeinzleTübingen.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Bumke 2014: Joachim BumkeWolfram von Eschenbach. 8. völlig neu bearb. AuflageStuttgart/Weimar.

  • Burkard/Schauer 2012: Thorsten BurkardMarkus SchauerLehrbuch der lateinischen Syntax und Semantik. Begründet von Hermann Menge. 5. Aufl.Darmstadt.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Cicero 1991: Marcus Tullius CiceroDe oratore – Über den Redner. Lateinisch / Deutsch. Übersetzt und hrsg. von Harald MerklinStuttgart.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Dante 2007: Dante Alighieri‚De vulgari eloquentia‘ mit der italienischen Übersetzung von Gian Giorgio Trissino (1529). Deutsche Übersetzung von Michael Frings und Johannes KramerStuttgart.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Deutsches Wörterbuch 2004: Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm – Der digitale Grimm Frankfurt a.M.

  • Ebert et al. 1993: Robert Peter EbertOskar ReichmannHans-Joachim SolmsKlaus-Peter WegeraFrühneuhochdeutsche GrammatikTübingen.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Eco 1991: Umberto EcoKunst und Schönheit im MittelalterMünchen/Wien.

  • Edelheit 2014: Amos EdelheitScholastic Florence. Moral Psychology in the QuattrocentoLeiden/Boston.

  • Eklund 1970: Sten EklundThe Periphrastic Completive and Finite Use of the Present Participle in Latin. With Special Regard to Translations of Christian Texts in Greek up to 600 A.D.Uppsala.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Erdmann 1874: Oskar ErdmannUntersuchungen über die Syntax der Sprache Otfrids. 1. TeilHalle.

  • Erdmann 1973: Oskar Erdmann (Hg.) Otfrids Evangelienbuch. 6. Auflage besorgt von Ludwig Wolff Tübingen.

  • Flasch 1989: Aufklärung im Mittelalter? Die Verurteilung von 1277. Das Dokument des Bischofs von Paris übersetzt und erklärt von Kurt FlaschMainz.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Gadamer 1999: Hans-Georg GadamerGesammelte Werke. Unveränderte Taschenbuchausgabe. 10 Bde. Tübingen.

  • Galfrid 1962: Galfrid von VinsaufPoetria nova“ in: Edmond Faral (Hg.) Les arts poétiques du XII et du XIII siècle. Recherches et documents sur la technique littéraire du moyen Age. Nachdruck der Ausg. Paris 1924. Paris: 197262.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Hahn (1842): Karl August HahnDer jüngere TiturelQuedlinburg/Leipzig.

  • Hartel 1886: Wilhelm von HartelLucifer von Cagliari und sein Latein“ in: Archiv für lateinische Lexicographie und Grammatik 3: 158.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Hartmann 2011: Heiko HartmannDarstellungsmittel und Darstellungsformen in den erzählenden Werken [Wolframs]“ in: Heinzle 2011: 145220.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Hasenohr et al. 1992: Geneviève Hasenohr u. Michel Zink (Hgg.) Dictionnaire des Lettres Françaises. Le Moyen AgeParis.

  • Hauskeller (1998): Michael HauskellerErkenntnis und Wahrnehmung in Platons Dialog ‚Theaitetos‘“ in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 23/2: 167179.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Heinzle 2009: Joachim Heinzle (Hg.) Wolfram von Eschenbach ‚Willehalm‘Frankfurt a.M. [rev. Taschenbuchausgabe].

  • Heinzle 2011: Joachim Heinzle (Hg.) Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch 2 Bde. Bd. 1Berlin/Boston.

  • Hirdt 1975: Willi HirdtStudien zum epischen Prolog. Der Eingang in der erzählenden Versdichtung ItaliensMünchen.

  • Hoffmann 1981: Werner HoffmannAltdeutsche Metrik. 2. überarbeitete und ergänzte Aufl.Stuttgart

  • Homer 1984: HomerOdyssee. Übersetzt von Roland HampeStuttgart.

  • Hübner 2000: Gert HübnerLobblumen. Studien zur Genese und Funktion der „Geblümten Rede“Tübingen/Basel.

  • Huschenbett 2000: Dietrich HuschenbettPelaie und Lohrangrin. Braten bei Walther, Wolfram und Albrecht“ in: Vom Mittelalter zur Neuzeit. FS Horst Brunner. Hrsg. von Dorothea Klein zusammen mit Elisabeth Lienert und Johannes RettelbachWiesbaden: 305333.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Jauß 1982: Hans Robert JaußÄsthetische Erfahrung und literarische HermeneutikFrankfurt a.M.

  • Johnson 2013: Uwe JohnsonJahrestage. Aus dem Leben der Gesine Cresspahl. 4 Bde. Frankfurt a.M.

  • Joyce 1979: James JoyceUlysses. Übersetzt von Hans WollschlägerFrankfurt a.M.

  • Joyce 1997: James JoyceUlysses. With an Introduction by Craig RaineNew York (Reset 1992 from the Bodley Head 1960 text).

  • Kappl 2006: Brigitte KapplDie Poetik des Aristoteles in der Dichtungstheorie des CinquecentoBerlin.

  • Klopstock 2012: Friedrich Gottlieb KlopstockVon der heiligen Poesie“ in: Friedrich Gottlieb Klopstock: Der Messias Gesang I–III. Text des Erstdrucks von 1748. Hrsg. von Elizabeth Höpker-HerbergStuttgart

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Krüger 1986: Rüdiger KrügerStudien zur Rezeption des ‚Jüngeren Titurel‘Stuttgart.

  • Kühner 1878: Raphael KühnerAusführliche Grammatik der lateinischen Sprache 2. Band 1. Abtheilung Hannover.

  • Laarmann 1999: Matthias LaarmannDeus primum cognitum. Die Lehre von Gott als dem Ersterkannten des menschlichen Intellekts bei Heinrich von GentMünster.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Lausberg 1990: Heinrich LausbergHandbuch der literarischen Rhetorik. Eine Grundlegung der Literaturwissenschaften. 3. Aufl.Stuttgart.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Mertens 1970: Volker MertensZu Text und Melodie der Titurelstrophe: „iamer ist mir entsprungen““ in: Wolfram-Studien I: 219239.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Mertens 1998: Volker MertensAlbrechts ‚Jüngerer Titurel‘: ein Hauptbuch?“ in: Volker MertensDer deutsche ArtusromanStuttgart: 262287.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Mertens 2010: Volker MertensKontingenz und Sprache im ‚Jüngeren Titurel‘: Der Text, der nicht verstanden werden will“ in: Baischet al. 2010: 183199.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Minio-Paluello 1947: Lorenzo Minio-PaluelloThe Methods of Translator of Philosophical Works from Greek into Latin in the Middle Ages Diss. Oxford.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Neukirchen 2006: Thomas NeukirchenDie ganze ‚aventiure‘ und ihre ‚lere‘. Der ‚Jüngere Titurel‘ Albrechts als Kritik und Vervollkommnung des ‚Parzival‘ Wolframs von EschenbachHeidelberg.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Neukirchen 2010: Thomas NeukirchenSchuldige Helden. Zum Verhältnis zwischen Tschinotulander und Secureiz von Tabrunit im ‚Jüngeren Titurel‘ Albrechts“ in: Baischet al. 2010: 221234.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Neukirchen 2011a: Thomas Neukirchen‚Titurel‘ und ‚Jüngerer Titurel‘“ in: Heinzle 2011: 466471.

  • Neukirchen 2011b: Thomas NeukirchenBibliographie zum ‚Jüngeren Titurel‘ (1807–2009)“ in: Heinzle 2011: 13071334.

  • Neukirchen 2017: Thomas NeukirchenEdition und Erkenntnis. Für eine neue Ausgabe des ‚Jüngeren Titurel‘ des Dichters Albrecht“ in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 146: 7289.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Nijhoff 1934: Martinus NijhoffVerzamelde Gedichten. Tekstverzorging W.J. van den Akker en G.J. Dorleijn Amsterdam 2001.

  • Nyholm 1971: Kurt Nyholm: Studien zum sogenannten geblümten StilÅbo.

  • Osten 2003: Manfred OstenAlles veloziferisch“ oder Goethes Entdeckung der Langsamkeit. Zur Modernität eines Klassikers im 21. JahrhundertFrankfurt a.M.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Paul 1989: Hermann PaulMittelhochdeutsche Grammatik. 23. Auflage neu bearb. von Peter Wiehl und Siegfried GrosseTübingen.

  • Paul 2007: Hermann Paul: Mittelhochdeutsche Grammatik. 25. Auflage neu bearb. von Thomas KleinHans-Joachim Solms und Klaus-Peter Wegera. Mit einer Syntax von Ingeborg Schöbler neubearb. und erweitert von Heinz-Peter Prell Tübingen.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Paul 1996: Jean PaulVorschule der Ästhetik“ in: Jean PaulSämtliche Werke. Hrsg. von Norbert Miller Abt. IBd. 5Frankfurt a.M.: 7456.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Perpeet 1977: Wilhelm PerpeetÄsthetik im MittelalterFreiburg i.Br.

  • Petzet 1904: Erich PetzetÜber das Heidelberger Bruchstück des ‚Jüngeren Titurel‘“ in: Sitz.Ber. der philosph. und der hist. Klasse der Königl. Bayer. Akad. der Wiss. zu MünchenJg. 1903München: 287320 hier 292–297 sowie Tafel I und II.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Pierre de Blois o.J.: Pierre de BloisLiber de confessione sacramentali“ in: Patrologia Latina 207Turnhout: Sp. 10771092.

  • Platon 1903: PlatonPhilebos“ in: Platonis Opera ed. John BurnetOxford University Press.

  • Platon 1994: PlatonPoliteia“ in: PlatonSämtliche WerkeBand 2. Übersetzt von Friedrich SchleiermacherReinbek bei Hamburg: 195537.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Platon 1994: PlatonPhaidros“ in: PlatonSämtliche WerkeBand 2. Übersetzt von Friedrich SchleiermacherReinbek bei Hamburg: 539609.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Platon 2018: PlatonPhilebos“ in: Sämtliche WerkeBand 3. Übersetzt von Friedrich Schleiermacher und Hieronymus und Friedrich Müller. 38. Aufl.Reinbek bei Hamburg: 419504.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Pochat 1986: Götz PochatGeschichte der Ästhetik und Kunsttheorie. Von der Antike bis zum 19. JahrhundertKöln.

  • Schirok 2011: Bernd SchirokWolfram und seine Werke im Mittelalter“ in: Heinzle 2011: 181.

  • Schmitz 2007: Silvia SchmitzDie Poetik der Adaptation. Literarische inventio im ‚Eneas‘ Heinrichs von VeldekeTübingen.

  • Schrodt 2004: Richard SchrodtAlthochdeutsche Grammatik II. SyntaxTübingen.

  • Schröder 1994 (1): Werner Schröder (Hg.) Die Heidelberger Handschrift H (cpg 141) des ‚Jüngeren Titurel‘. Bereinigter Text des Ersten Teilstücks (Str. H 1–6614) mit den Varianten der Redaktion RStuttgart.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Schröder 1994 (2): Werner Schröder (Hg.) Die Heidelberger Handschrift H (cpg 141) des ‚Jüngeren Titurel‘. Bereinigter Text des Zweiten und Dritten Teilstücks (Str. H 6625–7642 u. 7656–13772) mit den Varianten der Redaktion RStuttgart.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Schröder 1995: Werner Schröder (Hg.) Die Heidelberger Handschrift H (cpg 141) des ‚Jüngeren Titurel‘. Bereinigter Text des Vierten Fünften u. Sechsten Teilstücks (Str. H 13785–18874. 1888–2057. 20585–2194) mit den Varianten der Redaktion RStuttgart.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Stotz 1998: Peter StotzHandbuch zur lateinischen Sprache des Mittelalters Bd. 4. Formenlehre Syntax und StilistikMünchen.

  • Schulze 2005: Das Nibelungenlied. Nach der Hs. C der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Mhd. u. Nhd. Hrsg. und übersetzt von Ursula SchulzeDüsseldorf/Zürich.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Sievers 1966: Tatian. Lateinisch und altdeutsch mit ausführlichem Glossar hrsg. von Eduard Sievers. 2. neubearb. Ausgabe. Nachdruck der Ausg. Paderborn 1892 Paderborn.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Szlezák 2004: Thomas A. SzlezákDas Bild des Dialektikers in Platons späten DialogenBerlin.

  • Thomas von Aquin 2000: Thomas von AquinSumma theologica“ in: Corpus Thomisticum. Subsidia studii ab Enrique Alarcón collecta et edita Pompaelone ad Universitatis Studiorum Navarrensis aedes ab A.D. MMPamplona [http://www.corpusthomisticum.org/].

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Volfing 2015: Annette Volfing„Leien mund nie baz gesprach.“ Wolfram als stilistisches Vorbild im ‚Jüngeren Titurel‘, im ‚Lohengrin‘ und im ‚Göttweiger Trojanerkrieg‘?“ in: Literarischer Stil. Mittelalterliche Dichtung zwischen Konvention und Innovation. Hrsg. von Elizabeth Andersenet al.Berlin/Boston: 323338.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Weinhold 1883: Karl WeinholdMittelhochdeutsche Grammatik. 2. Ausgabe. Paderborn.

  • Wetzel 1991: Michael WetzelDie Enden des Buches oder die Wiederkehr der Schrift. Von den literarischen zu den technischen MedienWeinheim.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
  • Wolf/Nyholm 1955–1995: Albrechts von Scharfenberg ‚Jüngerer Titurel‘. Nach den ältesten und besten Handschriften kritisch hrsg. von Werner Wolf. Bd. I (Str. 1–1957) Berlin 1955 (DTM 45). Bd. II1 (Str. 1958–3236) Berlin 1964 (DTM 55). Bd. II2 (Str. 3237–4394) Berlin 1968 (DTM 61); Albrechts ‚Jüngerer Titurel‘. Nach den Grundsätzen von Werner Wolf kritisch hrsg. von Kurt Nyholm. Bd. III1 (Str. 4395–5417) Berlin 1985 (DTM 73). Bd. III2 (Str. 5418–6327). Berlin 1992 (DTM 77). Bd. IV: Textfassungen von Handschriften der Mittelgruppe Berlin 1995 (DTM 79).

  • Wolf 1959: Werner WolfZur Verskunst der Jüngeren Titurelstrophe“ in: Festschrift für Franz Rolf Schröder. Hrsg. von Wolfdietrich RaschHeidelberg: 163177.

    • Search Google Scholar
    • Export Citation
Figures
Index Card
Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 92 92 15
Full Text Views 5 5 2
PDF Downloads 4 4 3
EPUB Downloads 0 0 0