Kirchlicher Konservativismus und Angst

in Archive for the Psychology of Religion
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Eine Stichprobe von insgesamt 330 erwachsenen, katholischen Pbn einer Großstadt (Nürnberg) bearbeitete eine von den Autoren ins Deutsche über-setzte Fassung des "IPAT Anxiety Scale Questionnaire" von Cattell & Scheier sowie einen für diesen Zweck eigens entwickelten Fragebogen zur Erfassung des kirchlichen Konservativismus. Mehrere Itemanalysen und Reliabilitätsberechnungen erwiesen die Brauchbarkeit der Skalen. Weiters wurden die Daten verschiedenen Korrelations- und Varianzanalysen unterzogen. Als wichtigste Ergebnisse zeigten sich statistisch signifikante Abhängigkeiten des kirchlichen Konservativismus von den Variablen Alter, Schulbildung, Beruf und Häufigkeit des Kirchenbesuchs. Die Angstwerte stehen in signifikantem Zusammenhang mit dem Beruf und der Häufigkeit des Kirchenbesuchs. Zwischen kirchlichem Konservativismus und Angst besteht ein signifikanter negativer Zusammenhang : je stärker der Konservativismus, desto geringer die Angst, und entsprechend umgekehrt. Besonders dieses letzte Ergebnis wird auf dem Hintergrund der Beziehungen zwischen Unterordnung unter Autoritäten, individueller Freiheit, Verantwortung und Angst diskutiert.

Kirchlicher Konservativismus und Angst

in Archive for the Psychology of Religion

Sections

Index Card

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 6 6 2
Full Text Views 2 2 2
PDF Downloads 2 2 2
EPUB Downloads 0 0 0