Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Der Psychoanalytiker Herbert Stein nimmt die Herausgabe der Heraklit-Vorlesungen Heideggers zum Anlaß und Ausgangspunkt, die Stellung Freuds und der Psychoanalyse im Rahmen der Geschichte abendländisch-europäischen Denkens neu zu untersuchen. Freud steht mit seinem "Glauben" an "unseren Gott Logos" unwissentlich in der Nachfolge Heraklits. Hinsichtlich dieses seines damit ausgedrückten, wenn auch gemäßigten Wissenschaftsglaubens ist unsere Zeit eher pessimistischer als Freud. Unsere Logik der Wissenschaft und Technik scheint mit "Notwendigkeit" in ihre Krise zu geraten (Freuds "Götterpaar Logos und Ananke"). Für künftige Lösungen der Krise muß das Denken sich seinen Ursprüngen zuwenden.

Sections

Index Card

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 8 8 2
Full Text Views 4 4 4
PDF Downloads 2 2 2
EPUB Downloads 0 0 0