"Wir Sind Die Jungen Raben!" Zur Auslegungsgeschichte Von Ps. 147:9b

in Biblical Interpretation
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Dargestellt wird die Auslegungsgeschichte zu Ps. 147:9b: "Den jungen Raben, die schreien." Zur Zeit der Kirchenväter konnte man mit Hilfe der Allegorese sich selbst in den Rabenjungen erkennen. Die Erklärung nach dem Wortsinn war zu dieser Zeit beherrscht von der "Rabenelternfabel". Im Mittelalter wurde diesen Deutungen wenig Neues hinzugefügt. In der Zeit des Humanismus und der Reformation wurde die allegorische Deutung des Halbverses von protestantischen Exegeten nahezu völlig aufgegeben, aber auch bei katholischen Erklärern zurückgedrängt. Die Ablehnung der Allegorese bedeutete für die praktische Bibelauslegung eine Verarmung. Diese wurde z.T. dadurch wettgemacht, daß man den Halbvers auf kirchliche und gesellschaftliche Probleme bezog. Wenige Exegeten kamen zu einer "natürlichen" und dem Text angemessenen Erklärung. Seit der Aufklärung finden die Rabenjungen weniger Beachtung, meist wird nur betont, daß es gering geachtete Geschöpfe sind. Am Schluß der Arbeit wird versucht, auf Grund der Auslegungsgeschichte und neuer Beobachtungen den Halbvers aus heutiger Sicht zu erklären. Es lassen sich zwei Sinnebenen ausmachen. Auf der ersten Sinnebene geht es um die Sorge Gottes für die geringsten Geschöpfe. Auf der zweiten Sinnebene geht es-wie bei der allegorischen Deutung der Kirchenväter-um die Beter und Beterinnen.

Biblical Interpretation

A Journal of Contemporary Approaches

Sections

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 10 10 5
Full Text Views 1 1 1
PDF Downloads 1 1 1
EPUB Downloads 0 0 0