Save

ANTIKE POESIE, HUMANISTISCHE PÄDAGOGIK UND EIDGENÖSSISCHE POLITIK

In: Daphnis
Author: Romy Günthart
View More View Less
Download Citation Get Permissions

Access options

Get access to the full article by using one of the access options below.

Institutional Login

Log in with Open Athens, Shibboleth, or your institutional credentials

Login via Institution

Purchase

Buy instant access (PDF download and unlimited online access):

€29.95$34.95

Im Jahre 1518 erschien in der Basler Offizin von Johannes Froben eine lateinischgriechische Ausgabe der Fabeln des Äsop, in deren Vorrede die Berner Tagsatzung des Jahres 1514 erwähnt wird, auf der der Sittener Bischof Matthäus Schiner die Eidgenossen durch das Erzählen einer Fabel davon abgebracht haben soll, ein Bündnis mit dem französischen König einzugehen. Der Artikel analysiert die genannte Anekdote und die Vorrede insgesamt in ihrem Iiterarischen und zeitgeschichtlichen Kontext. Dabei werden zum einen die vielfältigen Verflechtungen der kulturellen und politischen Eliten Basels mit dem Sittener Bischof aufgezeigt, zum anderen wird dargelegt, daß als tatsächlicher Verfasser der Vorrede, die unter dem Namen des Druckers Johannes Froben publiziert wurde, aus inhaltlichen wie außertextuellen Gründen Erasmus von Rotterdam angenommen werden kann.

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 88 18 0
Full Text Views 37 5 0
PDF Views & Downloads 27 14 0