"DU GÖTTLICHES GESCHENKI DES HERZENS WEHRTE LUST"

in Daphnis
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Weneel Seherffers Geist- und Weltliche Gedichte (1652) fassen nieht unspezifiseh das diehterisehe Sehaffen über drei Jahrzehnte zusammen, sondern sind gemäß der opitzianisehen Poetik als "Sylven oder waelder" konzipiert. Dabei orientiert sieh Seherffers enzyklopädische Gediehtsammlung an dem aus der antiken Rhetorik stammenden wirkungsästhetischen Postulat, dass Diehtung belehren und erfreuen solI. Mit dieser pädagogisehen Intention beschreibt Scherffer in seinem Lehrgedieht Der music Lob die zum Kanon der 'artes liberales' zählenden Musik als göttliehes Geschenk, als Erzieherin zur Tugendhaftigkeit und als Gottesdienst, wie es im 150. Psalm, auf den Scherffer in einer Praefatio verweist, zum Ausdruek kommt.

"DU GÖTTLICHES GESCHENKI DES HERZENS WEHRTE LUST"

in Daphnis

Index Card

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 5 5 4
Full Text Views 5 5 3
PDF Downloads 7 7 2
EPUB Downloads 0 0 0