OPITZ UND CZEPKO ALS ‘HOCHZEITSGÄSTE’ DES SCHWEIDNITZER BÜRGERS MATTHÄUS PÜSCHEL

in Daphnis
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Im Herbst 1626 enstand unter maßgeblicher Beteiligung des Freundeskreises von Martin Opitz eine Sammlung von Hochzeitsgedichten zu Ehren des Schweidnitzer Kaufmanns Matthäus Püschel. Ein Jahr nach Erscheinen der Acht Bücher deutscher Poematum und zwei Jahre nach der Poeterey kann die Wirksamkeit der poetologischen Reform und der Grad der Verbreitung der aufgestellten Regeln für die Dichtkunst überprüft werden. Dabei ist festzustellen, daß die Opitzische Reform ihre rasche Verbreitung vor allem den Multiplikatoren aus dem Bekanntenkreis verdankt. Eine Pindarische Ode und ein weiteres umfängliches Hochzeits-Gedicht von Daniel Czepko aus dieser Sammlung wird erstmals vorgestellt.

Daphnis

Journal of German Literature and Culture of the Early Modern Period (1400-1750) / Zeitschrift für deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 2 2 1
Full Text Views 9 9 6
PDF Downloads 3 3 1
EPUB Downloads 0 0 0