IMITATIO VETERUM — IMITATIO MODERNORUM

in Daphnis
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Kaspar Scheits Fröhliche Heimfahrt wird dahingehend befragt, inwiefern sich das humanistische Wissen auf die volkssprachige Literatur der Generation vor Johann Fischart auswirkt, sich Bezüge zu Antike und Humanismus mit dem Begriff der imitatio veterum beschreiben lassen und welche Funktion diese Elemente im volkssprachigen Kontext haben. Dabei wird gezeigt, dass sich die Auseinandersetzung mit dem Humanismus bei Scheit als Typus von imitatio bestimmen lässt, bei dem sich Nachahmung nicht primär auf den antiken Kontext bezieht: Nachgeahmt werden nicht antike Mustertexte, sondern poetisch-rhetorische Praktiken des Humanismus. Eine Vorbildfunktion hat dabei die französische Dichtung, insbesondere die des Hofdichters Clément Marot.

IMITATIO VETERUM — IMITATIO MODERNORUM

in Daphnis

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 20 20 5
Full Text Views 28 28 23
PDF Downloads 4 4 1
EPUB Downloads 0 0 0