“ALLZU FREYE GEDANCKEN”

in Daphnis
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Der Beitrag analysiert Strategien und Funktionen der Sexualrhetorik in der wichtigsten Lyrik-Anthologie um 1700. Die erotischen Gedichte der Neukirchschen Sammlung (1695 ff.) basieren auf einer galanten Camouflage-Technik, die mit der Fiktionalisierung ihres Gegenstandes spielt und sich auf eine argute Dialektik von Indizieren und Verdecken stützt. In die Analyse werden mediengeschichtliche Fragen sowie Aspekte der Körper- und Autorschaftstheorie einbezogen. Als exemplarischer Textgruppe widmet sich der Beitrag schließlich besonders den Sylvia-Gedichten des Herausgebers Benjamin Neukirch, die innerhalb des galanten Diskurses die Spielräume der zeitgenössischen Sexualrhetorik ausweiten.

Daphnis

Journal of German Literature and Culture of the Early Modern Period (1400-1750) / Zeitschrift für deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 2 2 1
Full Text Views 1 1 1
PDF Downloads 1 1 1
EPUB Downloads 0 0 0