SCHILDBÜRGER AUS ABDERA?

in Daphnis
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Sprichwörter und sprichwörtliche Redewendungen repräsentieren kollektive Erfahrungen. Das gilt auch für die Rede von “Schildbürgern”, “Schildbürgerstreichen” u. ä. Dabei fällt auf, dass Schildbürgerstreiche nicht einfach als lächerlich oder gar dumm abgetan werden können, sondern einer bestimmten Logik und Vernunft folgen. Ähnliches gilt für die Bewohner des antiken Abdera, die Abderiten, deren närrische Klugheit bis ins 18. Jahrhundert sprichwörtlich war. In dem Aufsatz wird närrische Klugheit der Schildbürger vor der Folie gängiger Verhaltensmuster der Abderiten diskutiert, die vor allem im Philogelos (oder “Witzfreund”; vor dem 5. Jhdt. n. Chr.) überliefert wird. Sie betrifft eine prinzipielle Orientierung am ‘gemeinen Nutz’, der nur als ‘gemeiner Schaden’ realisiert werden kann; eine auffällige Kontextlosigkeit bei der Lösung von Problemen, die bis heute außerordentlich komisch wirkt; eine deutliche Lust an der Gewalt u. ä. In diesem Zusammenhang liefert gerade der ‘fremde Blick’ auf die antiken Abderiten die Möglichkeit, die paradoxe Klugheit der Schildbürger neu zu perspektivieren.

SCHILDBÜRGER AUS ABDERA?

in Daphnis

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 10 10 3
Full Text Views 10 10 3
PDF Downloads 6 6 3
EPUB Downloads 0 0 0