Ägyptologen im Dritten Reich: Biographische Notizen anhand der sogenannten „Steindorff-Liste“

in Journal of Egyptian History
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

The history of Egyptology in the Third Reich has never been the subject of academic analysis. This article gives a detailed overview of the biographies of Egyptologists in National Socialist Germany and their later careers after the Second World War. It scrutinizes their attitude towards the ideology of the Third Reich and their involvement in the political and intellectual Gleichschaltung of German Higher Education, as well as the impact National Socialism had on the discourse within the discipline. A letter written in 1946 by Georg Steindorff, one of the emigrated German Egyptologists, to John Wilson, Professor at the Oriental Institute Chicago, which incriminated former colleagues and exonerated others, is first published here and used as a framework for the debate.

Ägyptologen im Dritten Reich: Biographische Notizen anhand der sogenannten „Steindorff-Liste“

in Journal of Egyptian History

Sections

References

Anonymous „Biographical Notes on O.H. Koenigsberger“ Habitat International 1983 7 7 16

Anonymous „Fossile Reste“ Der Spiegel 18 May 1950. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44448722.html

ArnholdO. „Entjudung“—Kirche im Abgrund 2010 Berlin Institut Kirche und Judentum an der Humboldt-Universität zu Berlin Band 2: Das „Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“ 1939–1945. Studien zu Kirche und Israel Band 25

ArnoldB. MurrayT.EvansC. „The Past as Propaganda: Totalitarian Archaeology in Nazi Germany“ Histories of Archaeology. A Reader in the History of Archaeology 2008 Oxford OUP 120 144

AshM.G.NießW.PilsR. Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus am Beispiel der Universität Wien 2009 Wien/Göttingen Vienna University Press/Vandenhoeck & Ruprecht

BaumgartnerG.HebigD. Biographisches Handbuch der SBZ/DDR 1945–1990 1996 München [u.a.] K.G. Saur

BautzF.W. „Art. Günther Dehn“ Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 1990 Bd. 1 Hamm 1242 1248

BawejaV. A Pre-history of Green Architecture: Otto Koenigsberger and Tropical Architecture from Princely Misore to Post-colonial London 2008 PhD Dissertation. University of Michigan

BeckhT. KrausE. „Das Institut für Ägyptologie der LMU im Nationalsozialismus“ Die Universität München im Dritten Reich. Aufsätze. Teil I 2006 München Herbert Utz 249 297 Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München 1

BesierG. Der SED-Staat und die Kirche. Der Weg in die Anpassung 1993 Gütersloh Bertelsmann

BialasW.RabinbachA. Nazi Germany and the Humanities 2007 Oxford Oneworld

BierbrierM.L. Who Was Who in Egyptology 1995 3rd revised edition London Egypt Exploration Society

BiermanJ.SmithC. The Battle of Alamein: Turning Point World War II 2002 New York Viking

BietakM. „Elmar Edel (12. März 1914—25. April 1997)“ AÖAW 1996/97 147 661 669

KeipertM.GruppP. Biographisches Handbuch des deutschen Auswärtigen Dienstes 1871–1945 2008 Bd. 2 Paderborn [u.a] Schöningh G K

Biographisches Handbuch der deutschsprachigen Emigration / International Biographical Dictionary of Central European Emigrés 1933–1945. Vol. II: The Arts Sciences and Literature 1983 München/New York K.G. Saur 2 Parts

von BissingF.W.F. Ägyptische Kunstgeschichte 1934 Berlin-Charlottenburg Aegyptologischer Verlag Miron Goldstein

BlumenthalE. Altes Ägypten in Leipzig. Zur Geschichte des Ägyptischen Museums und des Ägyptologischen Instituts an der Universität Leipzig 1981 Leipzig Karl-Marx-Universität

BlumenthalE. EndesfelderE. „Berliner und Leipziger Ägyptologie“ Von Berlin nach Meroe. Erinnerungen an den Ägyptologen Fritz Hintze (1915–1993) 2003 Wiesbaden Harrassowitz 15 20 Asien- und Afrika-Studien der Humboldt-Universität zu Berlin 3

BlumenthalE. „Morenz, Siegfried“ Neue Deutsche Biographie 1997 Bd. 18 100 Berlin Duncker

BockC.V.GoldschmidtM.R. Wolfgang Frommel und Renata von Scheliha. Briefwechsel 1930–1967 2002 Amsterdam Stichting Castrum Peregrini 251/252

BodenP.RosenbergR. Deutsche Literaturwissenschaft 1945–1965: Fallstudien zu Institutionen Diskursen Personen 1997 Berlin Akademie Verlag

BöhmH. Von der Selbstverwaltung zum Führerprinzip. Die Universität München in den ersten Jahren des Dritten Reiches (1933–1936) 1995 Berlin Duncker

BonnetH. DyroffA. „Das aegyptologische Seminar“ Geschichte der rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn am Rhein Bd. 2: Institute und Seminare 1818–1933 1933 Bonn F. Cohen 185 186

BonnetH. „Geleitwort“ Jahresbericht der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 1967 69 151 152 digital abrufbar unter http://www.digizeitschriften.de/dms/toc/?PPN=PPN37721857X _0069

BottM.-L. Die Haltung der Berliner Universität im Nationalsozialismus. Die Rückschau Max Vasmers 1948 2009 Berlin Humboldt-Universität Neues aus der Geschichte der Humboldt-Universität zu Berlin 1 http://edoc.hu-berlin.de/series/geschichte-hu/1/PDF/1.pdf

BreastedC. Pioneer to the Past. The Story of James Henry Breasted Archaeologist 2009 Chicago Oriental Institute Told by his Son 1943. Reprint with new foreword and photographs http://oi.uchicago.edu/pdf/pioneer.pdf

BrentjesB. Wissenschaft unter dem NS-Regime 1992 Bern Peter Lang

BrunnerH. „Alfred Hermann (11. Mai 1904 bis 3. Februar 1967)“ AfO 1968/1969 22 220

BrunnerH. Bespr. von W.M.F. Petrie The Making of Egypt OLZ 1940 43 86 87

BurkardG. „Ranke, Heinrich Johannes Hermann“ Neue Deutsche Biographie 2003 Bd. 21 Berlin Duncker 144 145

ChaniotisA.ThalerU. EckartW.U.SellinV.WolgastE. „Altertumswissenschaften“ Die Universität Heidelberg im Nationalsozialismu 2006 Berlin/Heidelberg Springer 391 434

ChapoutotJ. Le national-socialisme et l’Antiquité 2008 Paris Presses Universitaires de France

DahmsH.-J BeckerH.DahmsH.-J.WegelerC. „Einleitung“ Die Universität Göttingen unter dem Nationalsozialismus 2. erweiterte Ausgabe 1998 München K.G. Saur 29 74

DeinesR. Walter Grundmann: Ein Neutestamentler im Dritten Reich 2007 Bd. 21 Leipzig Evangelische Verlagsanstalt Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte

DowJ.R.LixfeldH. The Nazification of an Academic Discipline: Folklore in the Third Reich 1994 Bloomington IUP

DreyerG.PolzD. Begegnung mit der Vergangenheit. 100 Jahre in Ägypten. Deutsches Archäologisches Institut Kairo 1907–2007 2007 Mainz am Rhein von Zabern

EberleH. Die Martin-Luther-Universität in der Zeit des Nationalsozialismus 1933–1945 2002 Halle Mitteldeutscher Verlag

EbertA.D. Jüdische Hochschullehrer an preußischen Universitäten (1870–1924): eine quantitative Untersuchung mit biografischen Skizzen 2008 Frankfurt am Main Mabuse-Verlag

EckartW.U.SellinV.WolgastE. Die Universität Heidelberg im Nationalsozialismus 2006 Berlin/Heidelberg Springer

EllingerE. Deutsche Orientalistik zur Zeit des Nationalsozialismus: 1933–1945 2006 Neckarhausen Verlag Deux Mondes

ElvertJ.Nielsen-SikoraJ. Kulturwissenschaften und Nationalsozialismus 2008 Stuttgart Franz Steiner HMRG-Beiheft 72

EndesfelderE. EndesfelderE. „Die Ägyptologie an der Berliner Universität“ Von Berlin nach Meroe. Erinnerungen an den Ägyptologen Fritz Hintze (1915–1993) 2003 Wiesbaden Harrassowitz 21 29

EndesfelderE. „Die Ägyptologie an der Berliner Universität. Zur Geschichte eines Fachgebietes“. Berichte. Humboldt-Universität zu Berlin Jg. 1988 8 Heft 6 Berlin Humboldt Universität

Exodus professorum: akademische Feier zur Enthüllung einer Ehrentafel für die zwischen 1933 und 1945 entlassenen und vertriebenen Professoren und Dozenten der Georgia Augusta am 18. April 1989 1989 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht Mit Beiträgen von Norbert Kamp und Artur Levi und ausgewählten Zeugnissen aus Briefen und Dokumenten der entlassenen Professoren. Göttinger Universitätsreden 86.

FazziniR.A. „Bernard V. Bothmer (1912–1993)“ JARCE 1995 32 i iii (digital verfügbar unter http://www.gate.net/ ~ekwerner/bvbothmer/rafazzini.htm)

FeigeH.-U. „Zur Entnazifizierung des Lehrkörpers an der Universität Leipzig“ Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 1994 42 9 795 807

FellmannB. LulliesR.SchieringW. „Erwin Bielefeld 1907–1975“ Archäologenbildnisse. Porträts und Kurzbiographien von Klassischen Archäologen deutscher Sprache 1988 Mainz am Rhein von Zabern 303 304

FiessingE. „Müller, Kurt“ Neue Deutsche Biographie 1997 Bd. 18 Berlin Duncker 450 451

FischerW. Hohlfeldvon R.NötzoldtP. Die Preußische Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1914–1945 2000 Berlin Akademie Verlag

Fischer-ElfertH.-W.SeyfriedF. von HehlU.JohnU.Rudersdorf „Ägyptologie“ Geschichte der Universität Leipzig 1409–2009 2009 Leipzig Leipziger Universitätsverlag 325 344 Band 4: Fakultäten Institute Zentrale Einrichtungen. 1. Halbband

FlügelA. Bürgerliche Rittergüter: Sozialer Wandel und politische Reform in Kursachsen (1680–1844) 2000 Bd. 16 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht Bürgertum

FontánM. „Der Fall Menghin. Ein österreichischer Anschlußminister in Argentinien“ Zwischenwelt. Zeitschrift für Kultur des Exils und des Widerstands 2003 19 4 4 5

FontánM. Oswald Menghin: ciencia y nazismo. El antisemitismo como imperativo moral 2005 Buenos Aires Fundación Memoria del Holocausto

FriedrichC. Erich Brandenburg. Historiker zwischen Wissenschaft und Politik 1998 Leipzig Leipziger Universitätsverlage Leipziger Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftspolitik

FröhlichE. Fragmente: Die Tagebücher von Joseph Goebbels. Sämtliche Fragmente. Teil I: Aufzeichnungen 1924–1941. Bd. 3: 1.1.1937–31.12.1939. 1987 München K.G. Saur Im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte und in Verbindung mit dem Bundesarchiv

FröhlichE.Richtervon J. Die Tagebücher von Joseph Goebbels. Teil I: Aufzeichnungen 1923–1941. Band 6: August 1938–Juni 1939 1998 München K.G. Saur Im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte und mit Unterstützung des Staatlichen Archivdienstes Rußlands

Gamer-WallertI. „Emma Brunner-Traut (1911–2008)“ ZÄS 2009 136 III IV

GauseF. Die Geschichte der Stadt Königsberg in Preussen: Von Ersten Weltkrieg bis zum Untergang Königsbergs 1971 Köln/Weimar/Wien Böhlau

GeehrR.S. The Aesthetics of Horror. The Life and Thought of Richard von Kralik 2003 Leiden/Boston Brill Studies in Central European Histories

GeehrR.S. AckerlI. „Oswald Menghin, ein Vertreter der katholischen Nationalen“ Geistiges Leben im Österreich der Ersten Republik. Auswahl der bei den Symposien in Wien vom 11. bis 13. November 1980 und am 27. und 28. Oktober 1982 gehaltenen Referate 1986 Wien Verlag für Geschichte und Politik 9 24 Veröffentlichungen. Wissenschaftliche Kommission zur Erforschung der Geschichte der Republik Österreich 10

GerhardA. HausmannF.-R. „Musikwissenschaft“ Die Rolle der Geisteswissenschaften im Dritten Reich 1933–1945 2002 München Oldenbourg 165 192 Schriften des Historischen Kollegs Kolloquien 53

von GersdorffD. Marie Luise Kaschnitz: eine Biographie 1993 Frankfurt am Main Insel

GerstengarbeS. „Die erste Entlassungswelle von Hochschullehrern deutscher Hochschulen aufgrund des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums vom 7.4.1933“ Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 1994 17 17 39

Das Goebbels Experiment 2005 Film von Lutz Hachmeister. Drehbuch Michael Kloft

GrapowH. Meine Begegnung mit einigen Ägyptologen 1973 Berlin Richard Seitz

GrapowH. VahlenTh.HeymannE.BieberbachL.GrapowH. „Über die Unternehmungen der Philosophisch-historischen Klasse“ Wesen und Aufgabe der Akademie vier Vorträge 1940 Berlin Preußische Akademie der Wissenschaften 42. Vorträge und Schriften Heft 1.

GrapowH. Jahrbuch der Preußischen Akademie der Wissenschaften 1941 1942 64 Berlin Akademie der Wissenschaften

GreenspanN.T. The End of the Certain World. The Life and Science of Max Born. The Nobel Physicist who Ignited the Quantum Revolution 2005 New York [u.a.] Wiley

GriffithsJ. Gwyn Bosse-GriffithsK. „Introduction“ Amarna Studies and Other Selected Papers 2001 Fribourg/Göttingen Universitätsverlag/Vandenhoeck & Ruprecht 7 14 OBO 182

GrimmA. „Siegfried Hugo Erdmann Schott“ Neue Deutsche Biographie 2007 Bd. 23 Berlin Duncker 496 497

GrimmA. SchoskeS.GrimmA. „Friedrich Wilhelm Freiherr von Bissing. Glanz und Elend eines deutschen Gelehrtenlebens zwischen Politik und Geisteswissenschaft“ Friedrich Wilhelm Freiherr von Bissing: Ägyptologe—Mäzen—Sammler 2010 München Staatliches Museum Ägyptischer Kunst 7 76

GrimmA. Joseph und Echnaton. Thomas Mann und Ägypten 1992 Mainz am Rhein von Zabern

GrimmA. „Müller, Hans Wolfgang“ Neue Deutsche Biographie 1997 Bd. 18 Berlin Duncker 401 403 (Onlinefassung http://www.deutsche-biographie.de/pnd120268930.html)

GrimstedP. Kennedy „The Odyssey of the Smolensk Archive: plundered communist records for the service of anti-communism“ The Carl Beck Papers in Russian and East European Studies 1995 No. 1201 Pittsburgh http://www.iisg.nl/archives-and-restitution/smolensk.pdf

GrimstedP. Kennedy „Roads to Ratibor: Library and Archival Plunder by the Einsatzstab Reichsleiter Rosenberg“ Holocaust and Genocide Studies 2005 19 390 458

GrüttnerM. ConnellyJ.GrüttnerM. „Die deutschen Universitäten unter dem Hakenkreuz“ Zwischen Autonomie und Anpassung 2003 Paderborn Schöningh 69 100 Universitäten in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts

GrüttnerM. DainatH.DannebergL. „Die nationalsozialistische Wissenschaftspolitik und die Geisteswissenschaften“ Literaturwissenschaft und Nationalsozialismus 2003 Tübingen Niemeyer 13 39 Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 99

GrüttnerM. ScholtyseckJ.StudtC. „Die ‘Säuberung’ der Universitäten: Entlassungen und Relegationen aus rassistischen und politischen Gründen“ Universitäten und Studenten im Dritten Reich: Bejahung Anpassung Widerstand. XIX. Königswinterer Tagung vom 17.-19. Februar 2006 2008 Berlin LIT Verlag 23 39

GütlC. „Hermann Junker“ http://www.afrikanistik.at/pdf/personen/junker_hermann.pdf

GütlC. „Junker, Hermann Josef Bartholomäus“ Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 2008 Bd. XXIX Nordhausen 732 743

HabermannW. „Die deutsche Delegation beim Internationalen Papyrologenkongreß in Oxford im Jahre 1937 und der für das Jahr 1939 geplante Papyrologenkongreß in Wien“ AfP 2001 47 102 171

HacklE. „Nachschrift zum Fall Menghin“ Zwischenwelt. Zeitschrift für Kultur des Exils und des Widerstands 2003 19 4 5 6

HaidO. BeckH.GeuenichD.SteuerH. „Art. Völkische Weltanschauung, §3 Völkische Wissenschaft“ Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 2006 Bd. 32 Berlin/New York Walter de Gruyter 531 538

HamacherG. Lohmarvon A.MayerH.WehnerG.WittstockH. Gegen Hitler. Deutsche in der Résistance in den Streitkräften der Antihitlerkoalition und der Bewegung „Freies Deutschland“. Kurzbiographien 2005 Berlin Karl Dietz Rosa-Luxemburg-Stiftung Manuskripte 53 http://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Manuskripte_53_2.pdf

HanischL. „Akzentverschiebung—Zur Geschichte der Semitistik und Islamwissenschaft während des ‘Dritten Reichs’“ Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 1995 18 4 217 226

HanischL. Die Nachfolger der Exegeten. Deutschsprachige Erforschung des Vorderen Orients in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts 2003 Wiesbaden Harrassowitz

HausmannF.-R. „Auch im Krieg schweigen die Musen nicht“. Die deutschen wissenschaftlichen Institute im Zweiten Weltkrieg 2002 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht 2

HausmannF.R.Müller-LucknerE. Die Rolle der Geisteswissenschaften im Dritten Reich 1933–1945 2002 München Oldenbourg Wissenschaftsverlag

HelckW. Ägyptologie an deutschen Universitäten 1969 Wiesbaden Steiner

HelckW. „Art. Fremde in Ägypten“ 1977 II 309

HelckW. Die Beziehungen Ägyptens zu Vorderasien im 3. und 2. Jahrtausend v.Chr. 1971 Wiesbaden Harrassowitz ÄgAbh 5. 2. verb. Auflage

HelckW. Der Einfluss der Militärführer in der 18. ägyptischen Dynastie 1939 Leipzig Hinrichs

HelckW. Fortschritt und Reaktion. Innenpolitische Gegensätze im Alten Ägypten 1983 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht Berichte aus den Sitzungen der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften e.V. Hamburg Jg. 1 1982/83 Heft 2.

HelckW. Politische Gegensätze im alten Ägypten. Ein Versuch 1986 Hildesheim Gerstenberg Verlag Hildesheimer Ägyptologische Beiträge 23

HelckW. Wirtschaftsgeschichte des alten Ägypten im 3. und 2. Jahrtausend v.Chr. 1975 Leiden/Köln Brill Handbuch der Orientalistik I/1/5.

von HentigW.O. Mein Leben—eine Dienstreise. 2. durchgesehene und ergänzte Auflage 1963 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht

HermandJ. Der Kunsthistoriker Richard Hamann. Eine politische Biographie (1879–1961) 2009 Köln [u.a.] Böhlau

HermannA. ThiemeK.HermannA.GlässerE. „Dolmetschen im Altertum, Ein Beitrag zur antiken Kulturgeschichte“ Beiträge zur Geschichte des Dolmetschens 1956 München Isar Verlag 25 59 (= in Übersetzung neu abgedruckt als: „Interpreting in Antiquity“ [translated by Ruth Morris] in The Interpreting Studies Reader Hg. F. Pöchhacker und M. Shlesinger 15–22. London: Routledge 2002.)

HermannA. „Dolmetscher“ Reallexikon für Antike und Christentum 1959 4 24 49

HermannA. Die Stelen der thebanischen Felsgräber der 18. Dynastie 1940 Glückstadt Augustin Ägyptologische Forschungen 11

HeschelS. The Aryan Jesus: Christian Theologians and the Bible in Nazi Germany 2008 Princeton Princeton University Pres

HeschelS. „Deutsche Theologen für Hitler: Walter Grundmann und das Eisenacher ‘Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben’“ „Beseitigung des jüdischen Einflusses“. Antisemitische Forschung Eliten und Karrieren im Nationalsozialismus 1999 Darmstadt Fritz-Bauer-Institut 147 167 (= Jahrbuch 1998/99 zur Geschichte und Wirkung des Holocaust)

HeschelS. Siegele-WenschkewitzL. „Theologen für Hitler“ Christlicher Antijudaismus und Antisemitismus: theologische und kirchliche Programme deutscher Christen 1994 Frankfurt am Main Haag & Herchen 125 170

HeßJ.C.LehmannH.SellinV. Heidelberg 1945 1996 Stuttgart Franz Steiner Transatlantische Historische Studien 5.

Hinz-WesselsA. Die Evangelische Kirchengemeinde Bonn in der Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945) 1996 Bonn Rheinland-Verlag

HoffmannD. FischerW. „Das Verhältnis der Akademie zu Republik und Diktatur. Max Planck als Sekretär“ Die Preußische Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1914–1945 2000 Berlin Akademie Verlag 53 85 unter Mitarbeit von R. Hohlfeld und P. Nötzoldt

HöpfnerH.-P. DietzB.GabelH.TiedauU. „Bonn als geistige Festung an der Westgrenze? Zur Rolle und Bedeutung der ‘Westforschung’ an der Universität Bonn (1933–45)“ Griff nach dem Westen. Die „Westforschung“ der völkisch-nationalen Wissenschaften zum nordwesteuropäischen Raum (1919–1960). Teil II 2003 Münster Waxmann Verlag 673 688 Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas 6

HöpfnerH.-P. Die Universität Bonn im Dritten Reich. Akademische Biographien unter nationalsozia-listischer Herrschaft 1999 Bonn Bouvier Academica Bonnensia 12

HornJ. „Herausgeforderte Ägyptologie: Geschichte einer Auseinandersetzung unter falschen Voraussetzungen“ GM 1974 12 55 87

HornungE. Einführung in die Ägyptologie 1993 Darmstadt Wissenschaftliche Buchgesellschaft

HornungE.BlumenthalE. ZÄS 1994 121 VI X „Wolfgang Helck 16. September 1914–27. August 1993“

JacobyY.K. Jüdisches Leben in Königsberg/Pr. im 20. Jahrhundert 1983 Würzburg Holzner Verlag

JamesT.G.H. CodyM.E. „Bernard V. Bothmer: doctor doctissimus optimisque artibus eruditissimus“ Egyptian Art. Selected Writings of Bernard V. Bothmer 2004 Oxford OUP xvii xx

JanikA.S.VeiglH. Wittgenstein in Vienna. A Biographical Excursion through the City and its History 1998 Wien Springer

JansenC. Professoren und Politik. Politisches Denken und Handeln der Heidelberger Hochschullehrer 1914–1935 1992 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 99

JaritzH. „Ricke, Herbert“ Neue Deutsche Biographie 2003 Bd. 21 Berlin Duncker 547 548

JedlitschkaK. Wissenschaft und Politik. Der Fall des Münchner Historikers Ulrich Crämer (1907–1992) 2006 Berlin Duncker & Humblot

JirkuA. Die ägyptischen Listen palästinensischer und syrischer Ortsnamen 1937 Leipzig Dieterich Klio. Beiträge zur Alten Geschichte Beiheft 38

JördensA. „In Memoriam Erich Lüddeckens 1913–2004“ Speech delivered during the General Assembly of the AIP gathered in Ann Arbor on 4 August 2007. http://www.ulb.ac.be/assoc/aip/ lueddeckens.htm

JungingerH. WiesingU. „Antisemitismus in Theorie und Praxis. Tübingen als Zentrum der nationalsozialistischen ‚Judenforschung‘ “ Die Universität Tübingen im Nationalsozialismus 2010 Stuttgart Franz Steiner 483 558 Contubernium 73

JungingerH. JungingerH. „From Buddha to Adolf Hitler: Walther Wüst and the Aryan Tradition“ The Study of Religion under the Impact of Fascism 2008 Leiden/Boston Brill 107 177 Studies in the History of Religion 117

JungingerH. Von der philologischen zur völkischen Religionswissenschaft. Das Fach Religionswissenschaft an der Universität Tübingen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Dritten Reiches 1999 Stuttgart Franz Steiner Contubernium 51

JunkerK. „Research under Dictatorship: the German Archaeological Institute, 1929–1945“ Antiquity 1998 72 282 292

JütteR. LehmannH.OexleH.G. „Die Hebräische Universität in Jerusalem“ Nationalsozialismus in den Kulturwissenschaften 2004 Bd. 2 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht 305 318

KahnD. „Codebreaking in World Wars I and II: the Major Successes and Failures, their Causes and their Effects“ The Historical Journal 1980 23 617 639

KahnD. Kahn on Codes: Secrets of the New Cryptology 1983 New York MacMillan

KaiserW. 75 Jahre Deutsches Archäologisches Institut Kairo 1907–1982 1982 Mainz am Rhein von Zabern DAIK Sonderschrift 12

KampN. Das Göttinger Jubiläum von 1937: Glanz und Elend einer Universität 1987 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht

KaschnitzM.L. Gesammelte Werke Bd. 6. Die Hörspiele. Die biographischen Studien 1989 Frankfurt am Main Insel

Kasper-HoltkotteC. BrinkmannV. „Vom Main an den Nil. Zur Geschichte der Familie Cohen in Frankfurt und des Ehepaares Borchardt in Kairo“ Sahure. Tod und Leben eines großen Pharao. Eine Ausstellung der Liebighaus Skulpturensammlung 2010 Frankfurt am Main Liebighaus 122 141 Frankfurt am Main 24. Juni bis 28. November 2010

KeesH. Der Götterglaube im alten Ägypten 1941 Berlin Akademie-Verlag

KeesH. „Zur ägyptischen Kunst der Amarnazeit. Bespr. von F.W. Freiherr v. Bissing, Der Fußboden aus dem Palaste des Königs Amenophis IV. zu el Hawata im Museum zu Kairo, München 1941“ Göttingische Gelehrte Anzeigen 1943 216 221

KehrerN. DreyerG.PolzD. „100 Jahre am Nil: Die Geschichte des Deutschen Archäologischen Instituts in Kairo“ Begegnung mit der Vergangenheit. 100 Jahre in Ägypten. Deutsches Archäologisches Institut Kairo 1907–2007 2007 Mainz am Rhein von Zabern 3 15

KinzigW. BeckerT. „Wort Gottes in Trümmern. Karl Barth und die Evangelisch-Theologische Fakultät vor und nach dem Krieg“ Zwischen Diktatur und Neubeginn: die Universität Bonn im „Dritten Reich“ und in der Nachkriegszeit 2008 Göttingen Bonn University Press 23 57

KleeE. Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945 2007 Frankfurt am Main S. Fischer

KleeE. Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945? 2003 Frankfurt am Main Fischer

KloftH. Veröffentlichungen der Abteilung Gesellschaftswissenschaften / Universität Bremen, Bibliothek 38 Der Nachlaß Adolf Erman 1982 Bremen Univ. Bibliothek

KluttigT. „Der Leipziger Verlag J.C. Hinrichs und die Orientalistik: Wichtige Quellen für die Forschung gerettet“ OLZ 2011 106 1 3

KnoblochC. Volkhafte Sprachforschung Studien zum Umbau der Sprachwissenschaft in Deutschland zwischen 1918 und 1945 2005 Tübingen Niemeyer Reihe Germanistische Linguistik 257

KnöllerP. GibasM. „Das Kunstgewerbemuseum zu Leipzig und die Kunsthandlung Gustav Werner—Beteiligte an der Aneignung von Kunsteigentum jüdischer Bürger“ „Arisierung“ in Leipzig: Annäherung an ein lange verdrängtes Kapitel der Stadtgeschichte der Jahre 1933 bis 1945 2007 Leipzig Leipziger Universitätsverlage 242 261

KohlP.L.GollanJ.A. Perez „Religion, Politics, and Prehistory, Reassessing the Lingering Legacy of Oswald Menghin“ Current Anthropology 2002 43 561 586 http://www.journals. uchicago. edu/CA/journal/issues/v43n4/ 024002/024002.web.pdf

KöhlerK. B. DednerStrickhausenW. Academia Marburgensis/Beiträge zur Geschichte der Philipps-Universität Marburg 10 Germanistik und Kunstwissenschaften im ‘Dritten Reich’: Marburger Entwicklungen 1920–1950 2005 München K.G. Saur

KöhnS. „Marie Stein-Ranke“ http://www.kunstdienstleistungen.de/ranke.htm.

KöhnS. Marie Stein-Ranke (1873–1964): Eine Porträtistin um 1900 2000 Oldenburg Isensee Verlag

KowalczukI.-S. HoßfeldU.KaiserT.MestrupH. „Historiographie in der Diktatur. Zum Wandel der Geschichtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena“ Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945–1990) Bd. 2 2007 Köln Böhlau Verlag 1642 1685

KowalczukI.-S. Legitimation eines neuen Staates. Parteiarbeiter an der historischen Front: Geschichtswissenschaft in der SBZ/DDR 1945 bis 1961 1997 Berlin Ch. Links

KratzkeC. HeldJ.PapenbrockM. „Das Kunsthistorische Institut der Universität Leipzig von 1945 bis 1958. Neuanfänge und Kontinuitäten“ Schwerpunkt: Kunstgeschichte an den Universitäten in der Nachkriegszeit 2006 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht 51 92 Kunst und Politik Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft 8/2006.

LandH.-J. „Im Nachlass eines Tübinger Professors fand sich Beutegut“ Schwäbisches Tagblatt 4.4.2011 http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel-Im-Nachlass-eines- Tuebinger-Professors-fand-sich-Beutegut-_arid129919.html

LawrynowiczK.RauschningD. Abhandlungen des Göttinger Arbeitskreises 13 Albertina: Zur Geschichte der Albertus-Universität zu Königsberg in Preussen 1999 Berlin Duncker & Humblot

LehmannH.OexleH.G. Nationalsozialismus in den Kulturwissenschaften 2004 2 Bde Göttingen Vadenhoeck & Ruprecht

LehnertI. DreyerG.PolzD. „Was Bücher erzählen: Die Bibliothek des Instituts und die Schätze des Ludwig Keimer“ Begegnung mit der Vergangenheit. 100 Jahre in Ägypten. Deutsches Archäologisches Institut Kairo 1907–2007 2007 Mainz am Rhein von Zabern 16 24

LehrS. Ein fast vergessener „Osteinsatz“: Deutsche Archivare im Generalgouvernement und im Reichskommissariat Ukraine 2007 Düsseldorf Droste

LichtheimM. Telling it Briefly. A Memoir of my Life 1999 Freiburg/Schweiz-Göttingen Universitätsverlag/Vandenhoeck & Ruprecht

LincolnB. JungingerH. „Hermann Güntert in the 1930s. Heidelberg, Politics, and the Study of Germanic/ Indogermanic religion“ The Study of Religion under the Impact of Fascism. International symposium on “The Study of Religion under the Impact of National Socialist and Fascist Ideologies in Europe” 2008 Leiden/Boston Brill 179 204 Numen book series Studies in the History of Religion 117

LloydA.B. „Kate Bosse-Griffiths“ JEA 1998 84 191 193

LoebenC.E. BrinkmannV. „Uvo Hölscher in Abusir. Ein Meilenstein in der Geschichte der ägyptischen Bauforschung“ Sahure. Tod und Leben eines großen Pharao. Eine Ausstellung der Liebighaus Skulpturensammlung 2010 München Hirmer 143 151 Frankfurt am Main 24. Juni bis 28. November 2010

LönnendonkerS. Freie Universität Berlin: Gründung einer politischen Universität 1988 Berlin Ducker & Humblot

LulliesR. LulliesR.SchieringW. „Guido Kaschnitz von Weinberg 1890–1958“ Archäologenbildnisse. Porträts und Kurzbiographien von Klassischen Archäologen deutscher Sprache 1988 Mainz von Zabern 248 249

LundgreenP. Wissenschaft im Dritten Reich 1985 Frankfurt am Main Suhrkamp

MartinT. „Aspekte der politischen Biographie eines lokalen NS-Funktionärs. Der Fall Christian Weber“ Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte 1994 57 435 484

MatthesO. Bürgerlichkeit, Wertewandel, Mäzenatentum 5 James Simon: Mäzen im Wilhelminischen Zeitalter 2000 Berlin Bostelmann & Siebenhaar

MekhitarianA. „Capart (Jean-François Désiré) 21.2.1877–16.6.1947“ Biographie Nationale Tome 44. Dernier Supplément Tome Seizième 1985–1986 140 151

MelzerR. de HoyosA.MorrisS.B. „In the Eye of a Hurricane: German Freemasonry in the Weimar Republic and the Third Reich“ Freemasonry in Context. History Ritual Controversy 2004 Oxford Lexington Books 89 104

MelzerR. Konflikt und Anpassung: Freimaurerei in der Weimarer Republik und im ‘Dritten Reich’ 1999 Wien Braumüller

MeyerR. „Siegfried Morenz 22.11.1914–14.1.1970“ Jahrbuch 1969–1970 Sächsische Akademie der Wissenschaften 1972 Berlin Akademie Verla 235 240

MußgnugD. Heidelberger Abhandlungen zur mittleren und neueren Geschichte, N.F. Die vertriebenen Heidelberger Dozenten. Zur Geschichte der Ruprecht-Karls-Universität nach 1933 1988 Bd. 2 Heidelberg C. Winte

NäfB. Antike und Altertumswissenschaft in der Zeit von Faschismus und Nationalsozialismus 2001 Mandelbachtal Cicero Verlag

NagelA.C. Die Philipps-Universität Marburg im Nationalsozialismus: Dokumente zu ihrer Geschichte 2000 Stuttgart Steine

NeubergerH. Freimaurerei und Nationalsozialismus. Die Verfolgung der deutschen Freimaurerei durch völkische Bewegung und Nationalsozialismus 1918–1945 1980 2 Bde Hamburg Bauhütten Verlag

NeuenschwanderE. BrieskornE. „Felix Hausdorffs letzte Lebensjahre nach Dokumenten aus dem Bessel-Hagen-Nachlaß“ Felix Hausdorff zum Gedächtnis: Aspekte seines Werkes 1996 Braunschweig Vieweg 253 264

NeugebauerW.SchindlerC. Austrofaschismus: Politik Ökonomie Kultur 1933–1938 2005 Wien LIT Verlag

NormanB. Secret Warfare: The Battle of Codes and Ciphers 1990 Newton Abbot David & Charles

O’ConnorD. „In Memoriam Rudolf Anthes“ Expedition 1985 27 1 34 36

OertnerW.B. KlothN.MartinK.PardeyE. „Ludwig Keimers langer Marsch zur Prager Venia Legendi (1930–1938)“ Es werde niedergelegt als Schriftstück: Festschrift für Hartwig Altenmüller zum 65. Geburtstag 2003 Hamburg Helmut Buske Verlag 305 314 Studien zur altägyptischen Kultur Beihefte Band 9

OertnerW.B. „Materialien aus dem Archiv der Karlsuniversität zum Habilitationsverfahren des Ägyptologen Ludwig Keimer an der deutschen Universität Prag“ Magister Noster. Sborník statí věnovaných i memoriam prof. PhDr. Janu Havránkovi 2005 Praha Univ. Karlova v Praze 219 229

OttoE. „Nachruf auf H. Kees (21.12.1886–7.2.1964)“ ZÄS 1965 91 XVI XX

ParakM. „Gesichter der Uni. Werner Studentkowski (1903–1951)“ Journal. Mitteilungen und Berichte für die Angehörigen und Freunde der Universität Leipzig 2004 7 42

ParakM. Geschichte und Politik in Sachsen Hochschule und Wissenschaft in zwei deutschen Diktaturen. Elitenaustausch an sächsischen Hochschulen 1933–1952 2004 Bd 23 Köln/Weimar Böhlau

PiacentiniP. PiacentiniP. „Introduzione. La vita, gli studi e la carriera di Elmar Edel“ Gli archivi egittologici dell’Università degli Studi di Milano. 1. Il fondo Elmar Edel 2006 Milano LED 15 65

PletzingC. Vorposten des Reichs? Ostpreußen 1933–1945 2006 München Meidenbauer

ProlingheuerH. Der Fall Karl Barth 1934–35 1977 Neukirchen-Vluyn Neukirchener Verlag

ProlingheuerH. StaffaC. „Der Lutherisch Deutsch-Christliche Weg: Am Beispiel des Eisenacher Entjudungsinstituts“ Vom protestantischen Antijudaismus und seinen Lügen: Versuche einer Standort- und Gehwegbestimmung des christlich-jüdischen Gesprächs 1994 Wittenberg Evang. Akad. Sachsen-Anhalt 57 92

ProlingheuerH. Wir sind in die Irre gegangen. Die Schuld der Kirche unterm Hakenkreuz 1987 Köln Pahl-Rugenstein

PurkertW. BeckerT. „Ein dionysischer Mathematiker: Felix Hausdorff—Paul Mongré“ Zwischen Diktatur und Neubeginn: die Universität Bonn im „Dritten Reich“ und in der Nachkriegszeit 2008 Göttingen Bonn University Press 185 208

PusmanK. Die „Wissenschaften vom Menschen“ auf Wiener Boden (1870–1959) Die anthropologische Gesellschaft in Wien und die anthropologischen Disziplinen im Fokus von Wissenschaftsgeschichte Wissenschafts- und Verdrängungspolitik 2008 Wien LIT Verlag

RaafatS. „When Doctor Goebbels Came to Town“ Egyptian Mail 1995 September 30 http://www.egy.com/historica/95-09-30.php

RaulffU. Kreis ohne Meister: Das Nachleben Stefan Georges 2010 München Beck

RaulwingP.GertzenT.L. „Friedrich Wilhelm Freiherr von Bissing im Blickpunkt ägyptologischer und zeitgeschichtlicher Forschungen: Die Jahre 1914 bis 1926“ JEgH 2012 5 1–2 34 119

RauschningD.NeréeD. von Die Albertus-Universität zu Königsberg und ihre Professoren: Aus Anlass der Gründung der Albertus-Universität vor 450 Jahren 1995 Berlin Duncker & Humblot

RebenichS. SchipperB.U. „Adolf Erman und die Berliner Akademie der Wissenschaften“ Ägyptologie als Wissenschaft. Adolf Erman (1854–1937) in seiner Zeit 2006 Berlin [u.a.] de Gruyter 340 370

RebenichS. „Alte Geschichte zwischen Demokratie und Diktatur. Der Fall Helmut Berve“ Chiron 2001 31 457 496

RebenichS. StarkI. „Nationalsozialismus und Alte Geschichte. Kontinuität und Diskontinuität in Forschung und Lehre“ Elisabeth Charlotte Welskopf und die Alte Geschichte in der DDR. Beiträge der Konferenz vom 21. bis 23. November 2002 in Halle/Saale 2005 Stuttgart Steiner 42 64

ReinekeW.F. GrunertS.HafemannI. „Das Wörterbuch der Ägyptischen Sprache. Zur Geschichte eines großen wissenschaftlichen Unternehmens der Berliner Akademie zwischen 1945 und 1992“ Textcorpus und Wörterbuch: Aspekte zur ägyptischen Lexikographie 1999 Leiden/Köln/Boston Brill xi xlv Probleme der Ägyptologie 14

ReinekeW.F. EndesfelderE. „Fritz Hintze und die ägyptologische Arbeit an der Berliner Akademie“ Von Berlin nach Meroe. Erinnerungen an den Ägyptologen Fritz Hintze (1915–1993) 2003 Wiesbaden Harrassowitz 54 68 Asien- und Afrika-Studien der Humboldt-Universität zu Berlin 3

RemmertV.R. „What’s Nazi about Nazi Science? Recent Trends in the History of Science in Nazi Germany“ Perspectives on Science 1204 12 454 475

RemyS.P. The Heidelberg Myth. The Nazification and Denazification of a German University 2002 Cambridge Harvard University Press

RengerJ. ElvertJ.Nielsen-SikoraJ. „Altorientalistik“ Kulturwissenschaften und Nationalsozialismus 2008 Stuttgart Franz Steiner 469 502 HMRG-Beiheft 72

RespondekP. Besatzung—Entnazifizierung—Wiederaufbau Die Universität Münster 1945–1952 Ein Beitrag zur Geschichte der deutschbritischen Beziehungen nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Bildungssektor 1995 Münster Agenda Verlag Agenda Geschichte 6

ReyerH. SpiekermannA. „Der Ägyptologe Günther Roeder 1881–1966. Biographische Skizze eines Hildesheimer Museumsdirektors mit einem Verzeichnis seiner Schriften“ „Zur Zierde gereicht. . .“ Festschrift Bettina Schmitz zum 60. Geburtstag am 24. Juli 2008 2008 Hildesheim 187 203 Hildesheimer Ägyptologische Beiträge 50

RickeH. „Borchardt, Ludwig“ Neue Deutsche Biographie 1955 Bd. 2 Berlin Duncker 455

RiedelH. Stadtlexikon Leipzig von A-Z 2005 Leipzig Pro Leipzig

RitterJ. MostO.J. „Otto Most. 19. November 1904 bis 2. November 1968“ Zeitliches und Ewiges in der Philosophie Nietzsches und Schopenhauers 1977 Frankfurt am Main Klostermann 7 9

RomanoJ.F. „Bernard V. Bothmer: Some Personal Reflections“ Bulletin of the Egyptological Seminar 1996 12 7 14 (digital verfügbar unter http://www.gate.net/~ekwerner/bvbothmer/ jfromano.htm)

RösslerO. Gesammelte Schriften zur Semitohamitistik 2001 Münster Ugarit Verlag Hg. von Thomas Schneider unter Mitarbeit von Oskar Kaelin. AOAT 287.

SchäferH. Leipziger Ägyptologische Studien 5 Das altägyptische Bildnis 1936 Glückstadt Augustin

ScharffA. „Bespr. von Wolf, Individuum und Gemeinschaf“ Deutsche Literaturzeitung 1935 56 985 990

SchefoldK. BayburtluogluC. „Erinnerung an Siegfried Morenz“ Akurgal’a Armagan (= Festschrift Akurgal Anadolu 21 (1978–1980): 17–20) 1987 Ankara Dil Ve Tarih http://dergiler.ankara.edu.tr/dergiler/ 14/711/8969.pdf.

ScherffigW. Junge Theologen im „Dritten Reich“ 1989–1994 3 Bde Neukirchen-Vluyn Neukirchener Verlag

SchipperB.U. SchipperB.U. „Adolf Erman (1854–1937)“ Ägyptologie als Wissenschaft. Adolf Erman (1854–1937) in seiner Zeit 2006 Berlin [u.a.] de Gruyter 1 64

SchmittC. „Michel, Otto“ Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 1998 Bd. XIV Herzberg 1253 1261

SchmitzB.SpiekermannA. „Der Roeder-Hanke-Nachlass im Stadtarchiv Hildesheim (Bestand 364). Ein erster Überblick“ Hildesheimer Jahrbuch für Stadt und Stift Hildesheim 2008 80 273 289 http://www.hildesheim.de/pics/medien/ 1_1260802394/roeder_hanke.pdf

Schmitz-BerningC. Vokabular des Nationalsozialismus 2007 New York Walter de Gruyter 2

SchöpfW.G. „Grundmann, Herbert, Historiker“ Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon 2000 Bd. XVII Herzeberg 528 546

SchottG. KraussE. „Richard Harder, Klassischer Philologe, erster Interpret der Flugblätter der ‘Weissen Rose’, und das ‘Institut für Indogermanische Geistesgeschichte’“ Universität München im Dritten Reich. Aufsätze. Teil II 2006 München Herbert Utz 413 450 Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München 2

SchreiberM. KrausE. „Altertumswissenschaften im Nationalsozialismus. Die Klassische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität“ Die Universität München im Dritten Reich. Aufsätze. Teil I 2006 München Herbert Utz 181 248 Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München 1

SchreiberM. Walther Wüst. Dekan und Rektor der Universität München 1935–1945 2008 München Herbert Utz

SchröderW.A. Der Altertumswissenschaftler Eduard Norden (1868–1941) Das Schicksal eines deutschen Gelehrten jüdischer Abkunft. Mit den Briefen Eduard Nordens an seinen Lehrer Hermann Usener aus den Jahren 1891 bis 1902 1999 Hildesheim Olms Spudasmata 73

Schüler-SpringorumS. Die Jüdische Minderheit in Königsberg/Preussen 1871–1945 1996 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht

SchultzB. James Simon: Philanthrop und Kunstmäzen = Philanthropist and Patron of the Arts 2006 München Prestel

SchusterP.-K. James Simon: Sammler und Mäzen für die Staatlichen Museen zu Berlin 2001 Berlin Staatliche Museen Preussischer Kulturbesitz

SegalS.L. Mathematicians under the Nazis 2003 Princeton Princeton University Press

SimonG. Tödlicher Bücherwahn. Der letzte Wiener Universitätsrektor im 3. Reich und der Tod seines Kollegen Norbert Jokl http://homepages.uni-tuebingen.de/gerd.simon/buecherwahn.pdf

SimonG. „Vom Antisemiten zum Semitistik-Professor“ http://homepages.uni-tuebingen.de/gerd.simon/ChrRoessler.pdf

SommerauerE. „Wilhelm Czermak“ http://www.afrikanistik.at/pdf/personen/czermak_wilhelm.pdf

SpiegelJ. „Zum Gebrauch der Apposition im Aegyptischen und Arabischen“ ZÄS 1935 71 56 82

SprengerM.H. HeldJ.PapenbrockM. „Richard Hamann und die Marburger Kunstgeschichte zwischen 1933 und 1945“ Kunstgeschichte an den Universitäten im Nationalsozialismus 2003 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht 61 91 Kunst und Politik Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft 5/2003

ŚródkaA. Uczeni Polscy XIX-XX stulecia: S-Ż 1998 Warszawa Aries

StadnikovS. „Die Bedeutung des Alten Orients für deutsches Denken. Skizzen aus dem Zeitraum 1871–1945“ http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/ volltexte/2007/40/

SteinerJ.M. Power Politics and Social Change in National Socialist Germany 1975 The Hague Mouton & Co

StephensM. „Obituary Käthe Bosse-Griffiths“ The Independent 1998 April 10 Friday http://www.independent.co.uk/news/obituaries/obituary-kate-bossegriffiths-1155460.html

StolzM. „Friedrich Ranke, Historisches Lexikon der Schweiz“ http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/ D11642.php

StuchlikJ. Der arische Ansatz. Erich Frauwallner und der Nationalsozialismus Österreichische Akademie der Wissenschaften. Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 797 2009 Wien Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Band

SzabóA. Vertreibung—Rückkehr—Wiedergutmachung Göttinger Hochschullehrer im Schatten des Nationalsozialismus 2000 Göttingen Wallstein

TollmienC. Nationalsozialismus in Göttingen 1933–45 Dissertation Göttingen 1999. http:// webdoc.sub.gwdg.de/diss/1999/tollmien/inhalt.htm (= C. Tollmien „Nationalsozialismus in Göttingen 1933–45“. In Gottingen: Die Geschichte einer Universitatsstadt. Band 3: Von der preusischen Mittelstadt zur sudniedersachsischen Grosstadt 1866 bis 1989 Hg. R. von Thadden und J. Trittel 127–273. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. 1999)

TrebscheP. ChytráčekM.MichálekJ.RindM.M.SchmotzK. „Zu den internationalen Beziehungen der Urgeschichtsforschung in Oberösterreich während der Zwischenkriegs- und Nazizeit“ Archäologische Arbeitsgemeinschaft Ostbayern/West- und Südböhmen. 14. Treffen 23. bis 26. Juni 2004 in Herman bei Písek Rahden/Westf. Maria Leidorf 178 188 http://homepage.univie.ac.at/peter.trebsche/Trebsche_Internationale_Beziehungen_ 2004.pdf

UrbanO.H. „‘Er war der Mann zwischen den Fronten’. Oswald Menghin und das Urgeschichtliche Institut der Universität Wien während der Nazizeit“ Archaeologia Austriaca 1996 80 1 24

VerroenR. Leben Sie? Die Geschichte der deutsch-jüdischen Familie Jacobsohn [Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung vom 11. Januar bis 27. Februar 2000 in der Universitätsbibliothek Marburg] Schriften der Universitätsbibliothek Marburg 95 2000 Marburg Universitäts-Bibliothek

VézinaB. Die Gleichschaltung“ der Universität Heidelberg im Zuge der nationalsozialistischen Machtergreifung Heidelberger rechtswissenschaftliche Abhandlungen N.F. 32 1982 Heidelberg Winter

VoigtK.H. „Schaedel, Johann Heinrich“ Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon 1995 Bd. VIII Herzberg 1505 1508

VoigtR. „Polotsky, Hans Jakob“ Neue Deutsche Biographie 2001 Bd. 20 Berlin Duncker 608 609

WagnerA. „Schäfer, Johann Heinrich“ Neue Deutsche Biographie 1994 Bd. 8 Berlin Duncker 1518 1531

WaldP. Nachrichten von Vater und Mutter: eine Jugend im Zwiespalt 1936–1948 2003 Oldenburg Schardt

WaltherP.Th. „‘Arisierung’, Nazifizierung und Militarisierung. Die Akademie im ‘Dritten Reich’“ Die Preußische Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1914–1945 2000 Berlin Akademie Verlag 87 118 Hg. W. Fischer unter Mitarbeit von R. Hohlfeld und P. Nötzoldt

WeberJ. „Vom Kamel, den Libellen, Heuschrecken, Fröschen und Krokodilen im alten Ägypten oder: Das Krokodil im Dorfbach“ Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte 2008 33 129 134

WegelerC. „. . .wir sagen ab der internationalen Gelehrtenrepublik“ Altertumswissenschaft und Nationalsozialismus: Das Göttinger Institut für Altertumskunde 1921–1962 1996 Wien Böhlau Verlag

WenigS. „Fritz Hintze (18.4.1915–30.3.1993)“ MittSAG 1994 1 27 28

WenschkewitzL. Siegele DenzlerG.WenschkewitzL. Siegele „Ablösung des Christentums vom Judentum? Die Jesus-Interpretation des Leipziger Neutestamentlers Johannes Leipoldt im zeitgeschichtlichen Kontext“ Theologische Wissenschaft im „Dritten Reich“. Ein ökumenisches Projekt 2000 Frankfurt am Main Haag und Herchen 114 135 Arnoldshainer Texte 110

WesselingK.-G. „Leipoldt, Johannes“ Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 1992 Bd. IV Herzberg 1391 1395

WestendorfW. „Kees, Hermann, Ägyptologe“ Neue Deutsche Biographie 1977 Bd. 11 Berlin Duncker 389 390

Widerstand in Berlin gegen das NS-Regime 1933 bis 1945. Ein biographisches Lexikon 2002–2006 Berlin Trafo Hg. von der Geschichtswerkstatt der Berliner Vereinigung ehemaliger Teilnehmer am antifaschistischen Widerstand Verfolgter des Naziregimes und Hinterbliebener e.V. Redaktion: L. Berthold H.-J. Fieber K. Keim und G. Wehner 12 Bände

WiemersG.FischerE. Die Mitglieder von 1846 bis 2006 Sächsische Akademie der Wissenschaften 2006 Berlin Akademie-Verlag

WilhelmG. Arbeiten zur kirchlichen Zeitgeschichte B39 Die Diktatur und die evangelische Kirche Totaler Machtanspruch und kirchliche Antwort am Beispiel Leipzigs 1933–1958 2004 Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht

WolfW. „Die Ägyptologie als historische Wissenschaft: Heinrich Schäfer zum 70. Geburtstag“ AfK 1938 28 243 262

WolfW. Leipziger Ägyptologische Studien 1 Individuum und Gemeinschaft in der ägyptischen Kultur 1935 Glückstadt Augustin

WolfW. Leipziger Ägyptologische Studien Heft 8 Wesen und Wert der Ägyptologie 1937 Glückstadt Augustin

7

LundgreenWissenschaft im Dritten Reich9. Eine neuere Übersicht gibt Grüttner „Die deutschen Universitäten unter dem Hakenkreuz“; Remmert „What’s Nazi about Nazi Science?“. Zur engeren Thematik der Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus s. Grüttner „Die nationalsozialistische Wissenschaftspolitik und die Geisteswissenschaften“; Hausmann und Müller-Luckner Die Rolle der Geisteswissenschaften im Dritten Reich 1933–1945; Lehmann und Oexle Nationalsozialismus in den Kulturwissenschaften; Bialas und Rabinbach Nazi Germany and the Humanities; Elvert und Nielsen-Sikora Kulturwissenschaften und Nationalsozialismus.

11

SchäferDas altägyptische Bildnis8.

14

HermannDie Stelen der thebanischen Felsgräber der 18. Dynastie155.

40

Wiemers und FischerDie Mitglieder von 1846 bis 200627.

50

Wiemers und FischerDie Mitglieder von 1846 bis 2006223. Vgl. Archiv der Sächsischen Akademie der Wissenschaften Leipzig Personalakte PA-SG 410 (Georg Steindorff) Bl. 8: Brief SAW Präsident Frings an GS 26.7.1946: „Es ist uns eine Freude Sie in Gesundheit wieder als Mitglied unseres Kreises begrüssen zu können in der festen Gewissheit dass auch Sie uns nicht vergessen haben. Sie kehren so still und selbstverständlich zurück wie Sie mit Würde gegangen sind.“ Steindorff antwortete am 15.8.1946 (Bl. 9): „Das Haus ist zerfallen aber der Geist Leibniz’s des Schutzheiligen auch unserer Akademie lebt unverfälscht fort und von ihm erfüllt will ich in enger Verbundenheit mit der Akademie wenn auch durch Länder und Meere getrennt bis an mein Lebensende arbeiten. Vivat Academia!“

55

JansenProfessoren und Politik100.

59

KöhnMarie Stein-Ranke (1873–1964)54; Köhn „Marie Stein-Ranke“.

62

MußgnugDie vertriebenen Heidelberger Dozenten101.

67

MußgnugDie vertriebenen Heidelberger Dozenten101; Eckart Sellin und Wolgast Die Universität Heidelberg im Nationalsozialismus 22.

69

MußgnugDie vertriebenen Heidelberger Dozenten134.

72

MußgnugDie vertriebenen Heidelberger Dozenten134.

73

KöhnMarie Stein-Ranke (1873–1964)57; Köhn „Marie Stein-Ranke“.

75

KöhnMarie Stein-Ranke (1873–1964)57; Köhn „Marie Stein-Ranke“.

80

von GersdorffMarie Luise Kaschnitz: eine Biographie147.

81

MußgnugDie vertriebenen Heidelberger Dozenten217.

85

Schüler-SpringorumDie Jüdische Minderheit in Königsberg/Preussen302.

87

JungingerVon der philologischen zur völkischen Religionswissenschaft186.

96

WaldNachrichten von Vater und Mutter216; Anon. „Fossile Reste“ Der Spiegel 18.5.1950 (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44448722.html). Seit 1945 und ihrer Scheidung von Hans Steckeweh war Heta Fischer Lebensgefährtin des zweiten Vorsitzenden der KPD und Bundestagsabgeordneten Kurt Müller der 1953 in einem stalinistischen Schauprozess zu 25 Jahren Arbeitslager verurteilt wurde (Fiessing „Müller Kurt“ 450 f.).

124

EberleDie Martin-Luther-Universität in der Zeit des Nationalsozialismus 1933–194589.

130

HöpfnerDie Universität Bonn im Dritten Reich433.

132

HöpfnerDie Universität Bonn im Dritten Reich433.

133

Hinz-WesselsDie Evangelische Kirchengemeinde Bonn in der Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945)478; Prolingheuer Der Fall Karl Barth 1934–35 215. Von dem Ägyptologen Hans Bonnet zu trennen ist ein anderer an der Universität Bonn belegter Hans Bonnet der Vikar Mitglied der NSDAP und des NSDStB war und 1934 aus dem Kirchendienst entlassen wurde (Scherffig Junge Theologen im „Dritten Reich“ Bd. 1 145).

162

GrapowMeine Begegnung mit einigen Ägyptologen28.

164

FischerDie Preußische Akademie der Wissenschaften561 564.

174

Ibid. 93 f.; Boden und RosenbergDeutsche Literaturwissenschaft 1945–1965174.

215

Wegeler„. . . wir sagen ab der internationalen Gelehrtenrepublik“156.

219

Wegeler„. . . wir sagen ab der internationalen Gelehrtenrepublik“159.

222

BrentjesWissenschaft unter dem NS-Regime161.

234

FröhlichDie Tagebücher von Joseph Goebbels310–12; vgl. auch die Version der zuvor herausgegebenen Fragmente: Fröhlich Die Tagebücher von Joseph Goebbels. Sämtliche Fragmente 589–91.

242

Ash Nieß und PilsGeisteswissenschaften im Nationalsozialismus am Beispiel der Universität Wien377.

247

PusmanDie „Wissenschaften vom Menschen“ auf Wiener Boden (1870–1959)126.

250

StuchlikDer arische Ansatz92.

253

Eckart Sellin und WolgastDie Universität Heidelberg im Nationalsozialismus424.

265

Bierman und SmithThe Battle of Alamein125 148; Norman Secret Warfare 125 178; Kahn Kahn on Codes 311; Kahn „Codebreaking in World Wars I and II“ 623 f. mit Anm. 39. Leider sind nach Auskunft von Dr. Martin Kröger Politisches Archiv des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland (Email vom 26.4.2011) über Schaedel keine Unterlagen im Auswärtigen Amt vorhanden.

271

SchäferDas altägyptische Bildnisxii.

276

BlumenthalAltes Ägypten in Leipzig32–34; knapper ist Fischer-Elfert und Seyfried „Ägyptologie“ 337–39.

298

BlumenthalAltes Ägypten in Leipzig33.

338

Hausmann„Auch im Krieg schweigen die Musen nicht“257. Höpfner Die Universität Bonn im Dritten Reich 446–48.

351

BreastedPioneer to the Past405.

384

LehrEin fast vergessener „Osteinsatz“192 343. Unterlagen zu Lüddeckens befinden sich im Bundesarchiv Berlin (Mitgliederkarte aus der NSDAP-Gaukartei Fragebogen der Parteistatistischen Erhebung von 1939; Akte des Rasse- und Siedlungshauptamtes SS (anlässlich der Eheschließung von Lüddeckens mit Toos Veenenbos] Akte des SS-Personalhauptamtes [ehemals im Ministerium für Staatssicherheit]) (Information des Bundesarchivs vom 11.5.2011).

387

BlumenthalAltes Ägypten in Leipzig36–39; Fischer-Elfert und Seyfried „Ägyptologie“ 339–41.

392

Ibid. Bl. 95–97 1903130.

393

KowalczukLegitimation eines neuen Staates296.

395

ParakHochschule und Wissenschaft in zwei deutschen Diktaturen558.

399

KowalczukLegitimation eines neuen Staates298. Blumenthal schreibt: „In seiner Existenz als Forscher und Lehrer von hohem politischen und humanen Ethos suchte er den Ost-West-Gegensatz der nach Nationalsozialismus und Krieg seine Lebenszeit bestimmte auszuhalten und zu überbrücken. Erst die Sprengung der Leipziger Universitätskirche am 30.5.1968 und die Zerstörung des Prager Reformsozialismus durch den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen im August desselben Jahres vermochten seinen produktiven Idealismus zu erschüttern“ (Blumenthal „Morenz Siegfried“ 100). Non vidi: Blumenthal in: G. Heydeman und F. Weil Zeitzeugenberichte von Angehörigen der Universität Leipzig (1945–1990).

409

BlumenthalAltes Ägypten in Leipzig36.

411

WilhelmDie Diktatur und die evangelische Kirche250 352 360 385.

413

BesierDer SED-Staat und die Kirche386.

415

KleeDas Personenlexikon zum Dritten Reich416; Prolingheuer „Der Lutherisch Deutsch-Christliche Weg“ (Liste der Mitarbeiter S. 68: „cand. phil. Morenz Leipzig“); Heschel „Theologen für Hitler“ 140; Heschel The Aryan Jesus 100 163 178; Arnhold „Entjudung“—Kirche im Abgrund Band 2 818 (Biogramm Siegfried Morenz; 814: Biogramm Leipoldt). Zum Institut allgemein das aber etwa von dem völkisch-neuheidnisch ausgerichteten „Amt Rosenberg“ nie anerkannt wurde (Arnhold „Entjudung“—Kirche im Abgrund Band 2 730) s. dort und verschiedene frühere Studien von Heschel u.a. Heschel „Deutsche Theologen für Hitler“; Prolingheuer Wir sind in die Irre gegangen.

432

Email vom 30. März 2010.

434

HanischDie Nachfolger der Exegeten208. Dieselbe Information hat mir 1995 Henri C. Silberman (jetzt Genf) von einem Gespräch mit Joachim Spiegel telefonisch mitgeteilt.

436

Seit Ende September 1943: Sonderbevollmächtigter des Auswärtigen Amtes für den Südosten.

Figures

  • View in gallery
  • View in gallery
  • View in gallery
    Steindorffs letztes Seminar (9. 2. 1934). (von r. nach l.) 1. Reihe: Wolf, Steindorff, Wilke, Martin; 2. Reihe: Schaedel, Synnatzschke, Wilsdorf, Helck, Albin. (aus: E. Blumenthal, Altes Ägypten in Leipzig. Zur Geschichte des Ägyptischen Museums und des Ägyptologischen Instituts an der Universität Leipzig, Leipzig 1981).
  • View in gallery
    Der Brief Georg Steindorffs an John Wilson von 1946 (sog. Steindorff-Liste).
  • View in gallery
  • View in gallery

Index Card

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 255 255 78
Full Text Views 55 55 24
PDF Downloads 3 3 3
EPUB Downloads 15 15 6