Een Nederlandse Vertaling Van Heinrich Bullingers Vroegste Tractaat Tegen De Dopers

in Nederlands Archief voor Kerkgeschiedenis / Dutch Review of Church History
Restricted Access
Get Access to Full Text

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Der Schweizer Reformator Heinrich Bullinger hat namentlich durch seine Schrift Der Widertöufferen ursprung (1560) einen beträchtlichen Einfluss sowohl auf das geschichtliche Bild vom Täufertum wie auf die theologische Bekämpfung der Täufer ausgeübt. Die Schrift erschien 1569 in einer vom reformierten Pfarrer Gerardus Nicolai verfassten niederländischen Übersetzung Teghens de Wederdoopers (15802, 16173), die um wichtige Einschübe, die die niederländische Situation miteinbeziehen, erweitert ist. Dass jedoch auch Bullingers um drei Jahrzehnte ältere Schrift gegen die Täufer, Von dem unverschampten fräfel (1531), in einer niederländischen Übersetzung existiert, war bislang unbekannt. Die Übersetzung ist in einer Handschrift der Koninklijke Bibliotheek zu 's-Gravenhage (131 G 46), die wahrscheinlich um 1540-1545 zu datieren ist, überliefert. Der unbekannte Übersetzer hat nachweisbar die 1535 gedruckte, von Leo Jud verfasste, lateinische Übersetzung der antitäuferischen Schrift Bullingers als Vorlage verwendet. Der Aufsatz stellt die Handschrift, ihre Geschichte und ihren Inhalt vor; der Anhang bietet eine Ubersicht über den Inhalt der einzelnen Kapitel.

Sections

Information

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 4 4 2
Full Text Views 1 1 1
PDF Downloads 1 1 1
EPUB Downloads 0 0 0