JESU ANNAHME DER KINDER IN MATTHÄUS 19:13-15

in Novum Testamentum
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Die matthäische Version der Perikope von Jesu Annahme der Kinder in Mt 19:13-15 ist streng chiastisch gegliedert. Jeder Aussage im ersten Teil (V. 13) korrespondiert ein Wort oder eine Handlung Jesu im zweiten (Vv. 14-15). Mit Hilfe der Textstruktur lässt sich u.a. erklären, warum der Evangelist seine Vorlage um die Erwartung ergänzt, Jesus möge für die Kinder beten, diese Erwartung aber scheinbar nicht einlöst. Die Kindersegnungsperikope erweist sich als konzentrierter Ausdruck matthäischer Theologie: Für Matthäus bilden die durch Jesus vermittelte Kindschaft, die πρoσευχη als Mittel der Kommunikation mit dem Vater und die Basileia eine Einheit.

JESU ANNAHME DER KINDER IN MATTHÄUS 19:13-15

in Novum Testamentum

Sections

Index Card

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 11 11 10
Full Text Views 5 5 4
PDF Downloads 2 2 2
EPUB Downloads 0 0 0