Die Wahrheitsbezeichnungen des Clemens von Alexandrien in Ihrem Philosophischen und theologischen Kontext

in Vigiliae Christianae
Restricted Access
Get Access to Full Text
Rent on DeepDyve

Have an Access Token?



Enter your access token to activate and access content online.

Please login and go to your personal user account to enter your access token.



Help

Have Institutional Access?



Access content through your institution. Any other coaching guidance?



Connect

Abstract

Das Ziel des vorliegenden Aufsatzes ist es die philosophischen Wahrheitsdefinitionen und die theologischen Wahrheitsbestimmungen des Clemens von Alexandrien, samt ihrem Kontext, darzustellen. Die erste philosophische Wahrheitsdefinition zeigt den Einfluß der heraklitischen Lehre von der ,,gemeinsamen Welt der Wachenden" und ist wahrscheinlich durch die Vermittlung der Wahrheitslehre des Ainesidemos zu Clemens gelangt. Die zweite Definition wird im Zusammenhang einer Klassifikation der Wissenschaften präsentiert, wobei die Wahrheit im Kontext der Termini επιστημη, εξις und γνωσις besprochen wird. Die theologischen Wahrheitsbestimmungen zeigen, daß für Clemens Gott derjenige ist, welcher ,,die Wahrheit gebärt" und diese in seinem Logos-Christus, welcher αληεια, επιστημη und γνωσις genannt wird, offenbart. Das menschliche Ziel ist es durch asketische Bemühungen zu einem Umgang mit der Wahrheit zu gelangen, welcher die göttliche Dimension eröffnet.

Die Wahrheitsbezeichnungen des Clemens von Alexandrien in Ihrem Philosophischen und theologischen Kontext

in Vigiliae Christianae

Sections

Index Card

Content Metrics

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 4 4 2
Full Text Views 2 2 2
PDF Downloads 2 2 2
EPUB Downloads 0 0 0