Save

Ein kritischer verfassungsrechtlicher Blick auf das Selbstbestimmungsgesetz

A critical constitutional view on the Self-Determination Act

In: Zeitschrift für medizinische Ethik
Author:
Judith Froese Lehrstuhl für Öffentliches Recht mit Nebengebieten, Universität Konstanz Konstanz Deutschland

Search for other papers by Judith Froese in
Current site
Google Scholar
PubMed
Close
Download Citation Get Permissions

Access options

Get access to the full article by using one of the access options below.

Institutional Login

Log in with Open Athens, Shibboleth, or your institutional credentials

Login via Institution

Purchase

Buy instant access (PDF download and unlimited online access):

$40.00

Abstract

Für Änderungen des personenstandsrechtlichen Geschlechtseintrags soll es nach dem Selbstbestimmungsgesetz (SBGG) lediglich der Erklärung der Betroffenen sowie einer Eigenversicherung bedürfen. Aus der alleinigen Bezugnahme auf die geschlechtliche Identität ohne staatliche Prüfungskompetenz ergeben sich absehbare Friktionen und Konflikte. Das Gesetz begegnet verfassungsrechtlichen Bedenken und wird die offensiv versprochene Selbstbestimmung nicht vollumfänglich einlösen können.

Abstract

According to the SBGG, changes to the gender register under civil status law should only require a declaration by the person concerned in addition to self-insurance. Anticipated frictions and conflicts arise from the renunciation of any state audit competence. The proposal gives rise to constitutional concerns and will not be able to fully meet the proactive promise of self-determination.

Content Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 34 34 34
Full Text Views 7 7 7
PDF Views & Downloads 13 13 13