Zenons Politeia

Series: 

Author:
Zeno’s Republic, a design of the ideal state consisting of gods and wise citizens, has been controversial since antiquity. The study looks at the controversial topics and tries to come to a new reading of the Republic as the vision of a society where life is lived according to natural law. The provocative call to promiscuity, incest and cannibalism can be explained within the frame of the cosmo-biological system, outlined by the founder of the school. This reading confirms that Stoic ethics with its central theory of oikeiosis is not concerned with the individual’s self-discovery as with the cosmos’ self-preservation. Attached is a collection of the fragments with German translations.

Zenons Politeia, der Entwurf eines idealen Staates bestehend aus Göttern und Weisen, ist seit der Antike umstritten. Die vorliegende Studie behandelt nicht nur die kontrovers diskutierten Argumente, sie will auch zu einer neuen Deutung der Politeia als der Vision einer Gesellschaftsform führen, in der das Leben nach dem Gesetz der Natur verwirklicht ist. Die provokante Forderung nach Promiskuität, Inzest und Kannibalismus erfährt auf diese Weise eine Erklärung innerhalb des kosmo-biologischen Systems, das der Schulgründer geschaffen hat. Damit bestätigt sich die vom Autor jüngst vorgelegte Deutung, daß die stoische Ethik mit der Oikeiosislehre als ihrem Zentrum nicht auf die Selbstentfaltung des Individuums angelegt ist, sondern auf die Selbsterhaltung des Kosmos zielt. Beigegeben ist eine Sammlung der Testimonien mit deutscher Übersetzung.

Prices from (excl. shipping):

$178.00
Add to Cart
Robert Bees, Ph.D. (1992), University of Würzburg, is Privatdozent in Classics at the University of Tübingen. He has published extensively on drama and philosophy, including Die Oikeiosislehre der Stoa (Würzburg 2004), Aischylos. Interpretationen zum Verständnis seiner Theologie(München 2009).


Robert Bees, Promotion Würzburg 1992, ist Privatdozent in Klassischer Philologie an der Universität Tübingen. Zahlreiche Publikationen zum Drama und zur Philosophie, u.a. Die Oikeiosislehre der Stoa (Würzburg 2004), Aischylos. Interpretationen zum Verständnis seiner Theologie (München 2009).
Einführung
I. Der Schwanz des Hundes
1. Diogenes Laertios 7.4
2. Arat und Cicero
3. Von Sokrates zu Zenon
4. Ergebnis

II. Antike und moderne Kritik
1. Manipulationen
2. Philodems Schrift De Stoicis
3. Ergebnis

III. Kosmo-biologische Grundlage
1. Einheit aller Menschen
2. Götter und Menschen
a) Kosmische Gemeinschaft
b) Staat von Göttern und Weisen
3. Weise und Toren
4. Der kosmische und der irdische Staat
5. Ergebnis

IV. Kosmo-biologische Lebensform
1. Liebe
a) Eros als kosmisches Prinzip
b) Eintracht und Freundschaft
c) Knabenliebe
d) Reziproker Altruismus
2. Freiheit unter dem Gesetz der Natur
a) Sex
Promiskuität
Käufliche Liebe
Inzest
b) Kannibalismus
Zeugnisse
Erklärungsversuche
Ethnographie
Primitivismus
Patrophagie
Soziobiologie
3. Ergebnis

V. Tradition
1. Platon
a) Verpflichtung und Reaktion
b) Anthropologie
Die Natur der Bürger
Griechen und Barbaren
c) Institutionen
Erziehung und Bildung
Gesetze
Bauwerke
2. Diogenes
a) Diogenes’ Politeia
b) Zenon und der Kynismus
c) Gegen die Konvention
Sexualität
Kannibalismus
d) Zurück zur Natur
Physis und Nomos
Das einfache Leben
e) Konvention und Natur in Zenons Politeia
Bildung
Primitivismus?
Das einfache Leben
f) Kosmopolitismus
3. Sparta
a) Lykurg
b) Die Verfassung der Spartaner
4. Alexander der Große
a) Alexander als stoischer Philosoph
b) Historizität
5. Ergebnis

VI. Schlußbetrachtung
1. Resümee
2. Bloße Utopie?

Testimonien zu Zenons Politeia
All those interested in Classical Philology, Ancient Philosophy


  • Collapse
  • Expand