Das Berliner Modell der mittleren deutschen Literatur

Beiträge zur Tagung Kloster Zinna 29.09.-01.10.1997

Series:

Hardback:

EUR €124.00USD $158.00

Table of contents

Christiane CAEMMERER, Walter DELABAR, Jörg JUNGMAYR, Knut KIESANT: Epistemologisches Modell oder faktische Epoche? Das Berliner Modell der Mittleren Deutschen Literatur auf dem Prüfstand. Zur Einleitung. Wilhelm SCHMIDT-BIGGEMANN: Die philologische Zersetzung des christlichen Platonismus am Beispiel der Trinitätstheologie. Franz SIMMLER: Textsortengebundene syntaktische und interpungierende Entwicklungsetappen vom 14. bis 18. Jahrhundert. Barbara BECKER-CANTARINO: Renaissance oder Reformation? Epochenschwellen für schreibende Frauen und die Mittlere Deutsche Literatur. Ulrich SEELBACH: Mittelalterliche Literatur in der Frühen Neuzeit. Guillaume van GEMERT: Zur Verwertung mittelalterlichen Literaturguts im geistlichen Schrifttum der Frühen Neuzeit. Ferdinand van INGEN: Die Entwicklung des protestantischen Märtyrerbuchs. Wilhelm KÜHLMANN: Poetische Hexenangst. Zu zwei Gedichten des pfälzischen Humanisten Paul Melissus (1539-1602) und ihrem literarischen Kontext. Jean-Marie VALENTIN: Humanisme chrétien et baroquisation de la scène à Strasbourg (1581-1626). Caspar Brülow, le théâtre et la ville. Johann Anselm STEIGER: Die Rezeption der rabbinischen Tradition im Luthertum (Johann Gerhard, Salomo Glassius u.a.) und im Theologiestudium des 17. Jahrhunderts. Mit einer Edition des universitären Studienplans von Glassius und einer Bibliographie der von ihm konzipierten Studienbibliothek. Winfried WOESLER: Gryphius' Papinian und Seneca. Hans-Jürgen BACHORSKI: Wie der Narr ins Irrenhaus kommt. Diskursdifferenzierung im 16. und 17. Jahrhundert. Kurt KIESANT: Hof und Literatur in Brandenburg-Preußen in der Frühen Neuzeit. Überlegungen zur Bedeutung der Casuallyrik. Bodo PLACHTA: Die Barockoper und ihre Libretti vor dem ‘Kunstrichter’. Horst LANGER: An der literarischen Epochenwende - Philipp Ernst Raufseysen: Dichtung in Schwedisch-Pommern und in Preußen. Fritz WAGNER: Lateinische ‘Auctores' und ‘Exempla' in Gottscheds Dichtkunst. Hans-Jürgen SCHINGS: Fausts Acedia. Peter SPRENGEL: Hauptmann und Luther - oder: Die unvollendete Nation. Klaus GARBER: Umrisse der Frühen Neuzeit - oder: Elegische Besichtigung von großen Männern, größeren Werken und absehbaren Torsi. Hans-Gert ROLOFF: Das Berliner Modell der Mittleren Deutschen Literatur.

Information