Raum in den Künsten

Konstruktion, Bewegung, Politik

Series: 

Raum ist konstitutives Element jeder sinnlichen Wahrnehmung und wird doch zugleich in den unterschiedlichen Künsten je unterschiedlich konzipiert, ja von jedem Kunstwerk eigentümlich konstruiert. Der Band versammelt Beiträge aus einer Vielzahl unterschiedlicher theoretisch- philosophischer und kunstwissenschaftlicher Disziplinen. Einer Vielzahl gegenwärtiger Positionen wird in durchaus unterschiedlichen Textgenres theoretisch Raum gegeben. Neben theoretischen Beiträgen stehen Essays, Interviews und nicht zuletzt auch künstlerische Beiträge selbst, die auf der dem Buch beigefügten DVD zu finden sind.

Prices from (excl. shipping):

Einleitung
Pages: 9–12
Geschichtsräume
Über Raum, Zeit und Bewegung im modernen ästhetischen Denken
Pages: 13–25
Ekelhafte Vereinigungen von Raum und Zeit
Robert Musils Novelle Die Vollendung der Liebe
Pages: 27–45
„Dynamisch-konstruktives Kraftsystem“
Eine Pathosformel des „gestalteten Raums“
Pages: 47–63
Boden, Weg, Horizont
Le Corbusiers Konzeption von Landschaft als „ästhetischer Raum“
Pages: 65–82
Raum erfahren
Zur Automobilisierung der Blicke und Landschaften im Kino
Pages: 93–106
Reiseleben
Pages: 107–112
Choreografi en der Landschaft
Feldstudien von Junko Wada und Hans Peter Kuhn
Pages: 127–136
Linien ziehen
Räumlichkeit von Zeichnung und Handlung im Bildprozess
Pages: 137–146
Raum nehmen | Raum geben
Ein Gespräch mit Isa Wortelkamp über das Projekt umwege
Pages: 159–165
Leere Räume
Pages: 167–174
Heterotope Resonanzen
Romeo Castelluccis Inferno und die Topologie des Theaters
Pages: 181–192
Performanz der Form
Prozessorientiertes Entwerfen in der Architektur
Pages: 193–206
Durch Wände gehen
Pages: 213–224
Gesichter und Geschichten des Raumes
Von technologischen und fi ktionalen Räumen
Pages: 233–242
Moonwalk in Echtzeit
Ein Interview in Zitaten
Pages: 243–253
Europa – ein politisch-choreographischer Raum?
Einführung zu Transversale und DVD
Pages: 255–264
  • Collapse
  • Expand