Zigeunerverfolgung im Rheinland und in Westfalen 1933-1945

Geschichte, Aufarbeitung und Erinnerung

Der Völkermord an den Sinti und Roma galt jahrzehntelang als unterschlagenes Kapitel in der Geschichte des Nationalsozialismus.
Mit diesem Band kann erstmals für ein Bundesland die Dimension des Völkermordes auf lokaler und regionaler Ebene nachvollzogen werden. Das Buch eignet sich als lokalgeschichtliches Nachschlagewerk ebenso wie als Wegweiser zu Quellen, Orten der Verfolgung und Gedenkstätten. Es ist ein besonderes Anliegen der Verfasser, das Thema für die Öffentlichkeit und die Bildungsarbeit zugänglich zu machen.

Prices from (excl. shipping):

Roma im Rheinland und in Westfalen
Von den ersten Belegen bis ans 19. Jahrhundert
Pages: 21–36
Preußen – Kaiserreich – Weimar
Umbrüche und Kontinuitäten
Pages: 37–52
Der Weg in den Völkermord
Rekonstruktion und Struktur
Pages: 53–71
Vertreibungspolitik an der Westgrenze
Sinti und Roma in Aachen und Region 1900 bis 1945
Pages: 73–88
»Verzogen nach Auschwitz«
Zur Verfolgung der Bonner Sinti in der NS-Zeit
Editor(s): Astrid Mehmel
Pages: 89–100
»Zigeuner nach Aussehen«
Die Duisburger Kriminalpolizei und die Verfolgung der Sinti und Roma
Pages: 117–137
»Die Jugendlichen, die wissen gar nicht, was wir mitgemacht haben …«
Kindheit und Jugend von Düsseldorfer »Zigeunern« in der NS-Zeit
Pages: 139–149
»… acht Zigeunerfamilien aus der Siedlung abgeholt«
Bruchstücke einer Verfolgungsgeschichte der Sinti und Roma aus Wuppertal
Pages: 279–298
»Zigeuner« auf der Heimatbühne
Eine Sauerländer Erfolgsautorin und ihr Hauptwerk
Pages: 299–314
Genozid und Justiz
Schlussstrich als »staatspolitische Zielsetzung«
Pages: 315–326
Dr. Karola Fings veröffentlicht seit mehr als zwanzig Jahren Studien zur NS-Zigeunerverfolgung. Seit 2003 stv. Direktorin im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln.
Dr. Ulrich Friedrich Opfermann zählt zu den wenigen anerkannten Historikern im Themenfeld; Lehrtätigkeit an der Universität Siegen.
DAMALS, 28.03.2013
Lesen Sie hier die gesamte Besprechung.

  • Collapse
  • Expand