Christentum - Moderne - Politik

Studien zu Franz-Xaver Kaufmann

Schweizer Wissenschaftler an der Bielefelder Reform-Universität und kritischer Begleiter und Berater der katholischen Kirche.
Als solcher hat Franz-Xaver Kaufmann seit den 1960er Jahren zentrale Modernisierungsprozesse in Kirche und Gesellschaft der Bundesrepublik beobachtet und konstruktiv kommentiert. Seine Arbeiten zur Sozial-, Familien- und Bevölkerungspolitik, aber auch zur »Christentumssoziologie« und den Kulturen des Wohlfahrtsstaates werden in den Sozial- und Geschichtswissenschaften, aber auch in Theologie und Sozialethik z.T. breit rezipiert. Der Band präsentiert Bestandsaufnahmen und Reflexionen zu Person und Werk des 1932 geborenen Soziologen, dessen Arbeiten für Wissenschaft und Kirche bleibende Herausforderungen darstellen.

Prices from (excl. shipping):

Franz-Xaver Kaufmann
Katholische Tradition und sozialwissenschaftliche Reflexivität
Pages: 11–25
Franz-Xaver Kaufmann als Sozialpolitikforscher
Soziologische Analyse – Anwendung – Zeitdiagnostik
Pages: 27–43
Nachwuchssicherung, Familie und Gesellschaft
Franz-Xaver Kaufmanns Familien- und Bevölkerungssoziologie
Pages: 45–59
Ehe begreifen
Franz-Xaver Kaufmanns Beitrag zur Überwindung der neuscholastischen Ehelehre
Pages: 111–128
Unbequeme Herausforderungen zwischen Katholizismussoziologie und Kirchenkrise
Franz-Xaver Kaufmann und die christliche Sozialethik
Pages: 129–157
Glaubenskrise? Kirchenkrise?
Freiheitssehnsucht und erinnernde Kirche
Pages: 159–175
Franz-Xaver Kaufmann
Stationen eines Lebenswerks
Pages: 177–186
Stephan Goertz, Dr. theol. habil., ist Professor für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz.
Hermann-Josef Große Kracht, apl. Prof. Dr. phil., theol. habil., ist Akademischer Oberrat am Institut für Theologie und Sozialethik (iths) der TU Darmstadt.
  • Collapse
  • Expand