Den Kapitalismus bändigen

Oswald von Nell-Breunings Impulse für die Sozialpolitik

Oswald von Nell-Breuning hat über Jahrzehnte die deutsche Sozialpolitik kritisch kommentiert und konstruktiv begleitet. Welche Anregungen kann er den Debatten heute geben?
Als führender Kopf des Sozialkatholizismus entwickelte Nell-Breuning markante Positionen der Kapitalismuskritik. Als Autor, Redner und Politikberater gewann er erheblichen Einfluss auf die sozialpolitische Bändigung des westdeutschen Kapitalismus. Diese ist heute – in Zeiten des Neoliberalismus und der Globalisierung – gefährdet. Daher stellen die Beiträge dieses Bandes Nell-Breunings Ideen und Vorschläge nicht nur im Kontext seiner Zeit vor, sie fragen auch, ob sich daraus etwas für die Gegenwart lernen lässt.

Prices from (excl. shipping):

Den Kapitalismus im Kapitalismus überwinden
Prokapitalistische Anfänge und bleibende Kapitalismuskritik bei Oswald von Nell-Breuning
Pages: 27–41
Institutionengerechtigkeit und Solidarität
Oswald von Nell-Breunings Denkanstöße zu Begriff und Wirklichkeit des Kapitalismus
Pages: 43–51
Gegen die Konzentration des Kapitalbesitzes
Nell-Breuning und die Idee des Investivlohns
Pages: 53–71
Nell-Breuning und Piketty
Zwei vermögenspolitische Positionen im Gespräch
Pages: 73–94
Von ‚Mitbestimmung aus Miteigentum‘ zur ‚rechtsformunabhängigen Unternehmensverfassung‘
Die Konzeptwechsel Oswald von Nell-Breunings SJ in der Frage wirtschaftlicher Mitbestimmung
Pages: 95–110
„So bequem dürfen wir es uns nicht machen“
Arbeit und gerechter Lohn bei Oswald von Nell-Breuning
Pages: 129–144
Nell-Breuning weitergedacht
Der Wandel des deutschen Modells der Sozial- und Tarifpartnerschaft
Pages: 179–194
Generationen-Solidarität oder Humanvermögen?
Zu Diskursen über die Priorität der Nachwuchssicherung
Pages: 211–224
Die Arbeitsgesellschaft ordnen
Oswald von Nell-Breuning zu Grundfragen der Sozialpolitik
Pages: 225–240
Solidaristische Gefahren
Oswald von Nell-Breunings sozialpolitische Impulse für die Gegenwart
Pages: 241–261
Impulse für eine arbeitnehmerorientierte Gesellschaftspolitik
Zur Würdigung Oswald von Nell-Breunings aus protestantischer Perspektive
Pages: 263–273
Dr. rer. pol. Bernhard Emunds ist seit 2006 Professor für Christliche Gesellschaftsethik und Leiter des Oswald-Nell-Breuning-Instituts für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik der Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt am Main.
Dr. phil. Hans Günter Hockerts ist Professor i.R. für Zeitgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • Collapse
  • Expand