Extreme Klimaereignisse und Hungerkatastrophen in den Prophetenbüchern

Series: 

Author:
Extreme Klimaereignisse und Hungerkatastrophen zählen zu den kontinuierlichsten Problemen, mit denen sich Menschen durch alle Zeiten hindurch auseinandersetzen mussten. Gleichzeitig sind sie eng verflochten mit zeitlichen, räumlichen und gesellschaftlichen Bedingungen. Mit Methoden der historischen Hungerforschung und dem da etablierten Vulnerabiltitätskonzept werden die Texte der Hebräischen Bibel danach befragt, wie die Menschen extreme Klimaereignisse wahrgenommen, gedeutet und bewältigt haben. Dabei zeigt sich, dass die Texte nie einfache, monokausale Erklärungen bereithalten, sondern sich auf eine Reihe von unterschiedlichen, teilweise widersprüchlichen Aussagen stützen. Gott, Mensch und Natur erscheinen in dieser Vorstellung als Akteure, die miteinander agieren und die Katastrophe gleichermaßen mitverantworten.

Extreme climate events and famines are among the most continuous problems that humans have had to deal with throughout the ages. At the same time, they are closely intertwined with temporal, spatial and social conditions. Using methods of historical hunger research and the established concept of vulnerability, this study examines the texts of the Hebrew Bible to determine how people perceived, interpreted and coped with extreme climate events. In doing so, it becomes apparent that the texts never provide simple, monocausal explanations, but rely on a number of different, sometimes contradictory statements. God, humans and nature appear in this conception as actors who interact with each other and share equal responsibility for the catastrophe.

Prices from (excl. shipping):

$214.00
Add to Cart
Sara Kipfer, Dr.theol. (2013), Universität Bern, ist Professorin für Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Altes Testament an der TU Dortmund. Sie publizierte eine Monographie zu den Samuelbüchern (Der bedrohte David, 2015, de Gruyter) sowie zahlreiche Aufsätze zur altorientalischen Ikonographie, Emotionen und Konzepten von Natur in der Hebräischen Bibel.

Sara Kipfer, Ph.D. (2013), University of Bern, is Professor of Protestant Theology with a focus on the Old Testament at TU Dortmund University. She has published a monograph on the Book of Samuel (Der bedrohte David, 2015, de Gruyter) as well as a variety of articles on ancient Near Eastern iconography, emotions and concepts of nature in the Hebrew Bible.
Vorwort
Abkürzungen
Abbildungsverzeichnis

Teil 1 Einleitung



Einleitung zum Teil 1

1 Historische Hungerforschung und Vulnerabilitätskonzept
 1 Forschungsüberblick
 2 Begriffe und Definitionen
 3 Dauer und Häufigkeit von Dürren und Hungerkatastrophen

2 Von der Ereignisgeschichte zu einer Umwelt- und Klimageschichte
 1 Natur- und Umweltkonzepte in der Hebräischen Bibel
 2 Der historische und geographische Raum

3 Von der Krise zur „crisis literature
 1 Eine Katastrophe kommt selten allein …
 2 Krisenkommunikation

Teil 2 Klage und Kult als zentrale Formen des Umgangs mit extremen Klimaereignissen in den Prophetenbüchern



Einleitung zum Teil 2

4 Klagen angesichts einer Dürre
 1 Die kollektive Klage
 2 Klage angesichts einer Dürre in Jer 14,2–9.19a.20–22
 3 Klage angesichts einer Dürre in Joel 1,10–12.17–20; 2,21–24
 4 Jer 14,2–9.19a.20–22 und Joel 1,10–12.17–20; 2,21–24 im Vergleich
 5 Mögliche Fragmente einer Klage angesichts einer Dürre in Jes 24,4–13 und Hab 3,17
 6 Fazit: Klage als Deutungs- und Bewältigungsstrategie

5 Tempel, Kult und kosmische Ordnung
 1 Der Wiederaufbau des Tempels
 2 Kultische Handlungen zur Erhaltung der Fruchtbarkeit bei Sacharja und Maleachi
 3 Fazit: Der Jerusalemer Tempelkult und die Pragmatik im Umgang mit einer Dürre

Teil 3 Schluss



Einleitung zum Teil 3

6 Literarkritische Ergebnisse

7 Extreme Klimaereignisse und die Frage nach der Verantwortung von Gott und Mensch
 1 Theologische und religionsgeschichtliche Aspekte
 2 Anthropologische und soziologische Aspekte

Literaturverzeichnis
Stellenregister
The main readers will be institutes, academic libraries as well as specialists in the field of Biblical Studies, Egyptology and Accadistics (Ancient Near East). The meta study on climate reconstruction in the 1st millennium BCE Levant will also be of interest to climatologists and specialists in Science.
  • Collapse
  • Expand