Die Bildwelt in Walter Benjamins Kafka-Lektüre

Series: 

Author:
Die Studie widmet sich der Bildwelt in Walter Benjamins Aufzeichnungen zu Franz Kafka, deren rätselhafte Bilder als Schlüssel zu seiner Kafka-Lektüre verstanden werden. Zentrales Motiv dieser Lektüre ist die Hoffnung, die Benjamin im „Unfertigen und Ungeschickten“ der Figuren Kafkas verwahrt sieht. Das Buch geht diesem Motiv nach, indem es die Zusammenhänge zwischen sprachlichen und materiellen Bildern in den Fokus rückt. Die von Benjamin zur Deutung Kafkas herangezogenen Porträtbildnisse, Stummfilme, asiatischen und expressionistischen Gemälde werden eingehend untersucht. So gelingt der Nachweis, dass im Zentrum von Benjamins bildhaftem, vermeintlich esoterischem Kafka-Studium die Suche nach befreienden Momenten steht. Hundert Jahre nach Kafkas Tod und neunzig Jahre nach dem Erscheinen von Benjamins Kafka-Essay leistet Lees Studie damit einen wichtigen Beitrag zum Nachleben der Kafka-Texte Benjamins.
Die Bildwelt in Walter Benjamins Kafka-Lektüre illuminates Benjamin's enigmatic 'image world', and reveals why he sees hope in such Kafkaesque figures as "the unfinished and the bunglers". The study delves into the connections between linguistic and material images, such as portrait, Chinese and expressionist paintings, and films in Benjamin's Kafka-complex.

Prices from (excl. shipping):

Haneul Lee studierte Politikwissenschaft, Deutsche und Koreanische Literatur in Seoul. Nach Abschluss ihrer Promotion an der Leuphana Universität Lüneburg führt sie ihre Forschung als Academic Visitor in Oxford fort. Ihre Forschungsinteressen umfassen die deutschsprachige Literatur der Moderne, visuelle Kultur und Komparatistik.
  • Collapse
  • Expand