Browse results

You are looking at 1 - 10 of 8,431 items for

  • Upcoming Publications x
  • Just Published x
  • 限定主要语言: German x
Clear All
Band IV: Funktionswörter, Adverbien, Phraseologisches: eine Auswahl
The Wortatlas der arabischen Dialekte / Word Atlas of Arabic Dialects (WAD) intends to provide an unprecedented survey of the lexical richness and diversity of the Arabic dialects as spoken from Uzbekistan to Mauretania and Nigeria, from Malta to Sudan, and including the Ki-Nubi Creole as spoken in Uganda and Kenya. The multilingual word atlas consists of four volumes in total with some 500 onomasiological maps in full colour. Each map presents a topic or notion and its equivalents in Arabic as collected from the dialectological literature (dictionaries, grammars, text collections, ethnographic reports, etc.), from the editors’ own field work, from questionnaires filled out by native speakers or by experts for a certain dialect region, and also from the internet. Polyglot legends in German, English, French, Spanish, Italian accompany the maps to facilitate further access. Each map is followed by a commentary in German, providing more details about the sources and the individual forms, and discussing semantic and etymological issues. All quotations are in their original language. The maps mainly show lexical types, detailed and concrete forms are given in the commentaries. An introduction is provided in Volume 1 in both German and English. Indices of all lexemes in the atlas will be available for each volume. The first volume Band I: Mensch, Natur, Fauna und Flora / Volume 1: Mankind, Nature, Fauna and Flora contains subjects such as ‘family members’, ‘professions’, ‘human qualities’. The second volume, Band II: Materielle Kultur, deals with material culture (‘house’, ‘utensils’, ‘food’, ‘clothing’, ‘vehicles’, etc.). The third volume Band III: Verben, Adjektive, Zeit und Zahlen focuses on verbs, and adjectives. The forth volume Band IV: Funktionswörter und Phraseologisches will contain functionwords and some phraseological items. The atlas will be indispensable for everyone interested in the modern spoken Arabic language, as well as for dialectologists and for semanticists.
Studien zur politischen Idee der Germanistik, 1806-1814
Author: Christian Lück
Viele namhafte Intellektuelle, Dichter, Juristen, Historiker, Philologen waren um 1800 von dem Gedanken besessen, dass ein deutscher Nationalstaat nur durch die Überwindung des »fremden« römischen Rechts und Wiederherstellung eines »einheimischen« Rechts erreicht werden könnte.
Noch 1846 hielt das spätere Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung Georg Beseler das Römische Recht für ein »Nationalunglück«. Damit schrieb er einen Gedanken fort, der mit Beginn der »Deutschen Bewegung« im 18. Jahrhundert vorgetragen wurde. Christian Lück untersucht den Diskurs von Justus Möser, der um 1770 Goethe und Herder wichtige Anregungen geliefert hat, über Savignys Historische Rechtsschule, die politische Romantik, Fichte, Kleist, Adam Müller, die Gebrüder Grimm bis zum Germanistentag 1846. Die Studien verstehen sich als Beitrag zur Gründungsgeschichte der Germanistik als historischer Wissenschaft des Deutschen.
Breslau, Stettin und Königsberg gehörten 1937 auch zu von der NS-Aktion „Entartete Kunst“ betroffenen Städten. Engagierte Museumsdirektoren hatten dort zuvor umfassende Sammlungen moderner Kunst aufgebaut. Mit der Beschlagnahme wurde die jahrelange Museumsarbeit zerstört.
Alle drei Städte gehörten schon vor der territorialen Ausdehnung zum Deutschen Reich. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs befanden sie sich durch die im Potsdamer Abkommen 1945 geregelte geographische Neuordnung in Gebieten der polnischen bzw. sowjetischen Verwaltungshoheit. Damit waren sie von der juristischen Klärung der Beschlagnahmeaktion und den musealen Regenerationsbestrebungen in Deutschland ausgeschlossen. Die besonderen Umstände geben Anlass, Licht auf die damaligen Geschehnisse zu werfen und nach den Auswirkungen bis heute zu fragen.
Der Band rekonstruiert anhand von Fallstudien das wirkungsgeschichtlich hochkomplexe Gefüge von Kontakten, Transfer- und Transformationsprozessen zwischen den europäischen Avantgarden in Literatur und bildender Kunst.
Die gesamteuropäische Dimension der Avantgarde-Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts lässt sich aus dem engen Blickwinkel der Nationalphilologien nicht adäquat nachvollziehen und verlangt nach einer internationalen Untersuchungsperspektive. Der Band legt den Fokus auf die Austauschbeziehungen zwischen französischer, deutscher, russischer, italienischer und ukrainischer Avantgarde und versteht sich als ein Beitrag zur Erforschung der Internationalität der avantgardistischen Strömungen in Literatur und bildender Kunst.
Selbstpositionierungsstrategien der Philosophie im 20. Jahrhundert
Author: Maria Dätwyler
Mit welchen Argumentationsstrategien begründen und legitimieren Philosophen im Laufe des 20. Jahrhunderts ihre eigene Disziplin?
Die Daseinsberechtigung und Aufgaben der Philosophie