Browse results

You are looking at 51 - 60 of 1,322 items for :

  • All content x
  • Status (Books): Out Of Print x
  • Primary Language: German x
Clear All

Grundkurs Philosophie des Geistes

Band 2: Das Leib-Seele-Problem

Edited by Thomas Metzinger

„Das Leib-Seele-Problem“, das der vorliegende Band behandelt, ist das ontologische Grundproblem in der Philosophie des Geistes. Es wird heute in erster Linie als die Frage nach der Möglichkeit von kausalen Beziehungen zwischen geistigen und körperlichen Ereignissen formuliert. Eng verknüpft mit diesem Problem ist jedoch die allgemeinere Frage nach dem ontologischen Status mentaler Zustände: In welchem Sinne sind - zum Beispiel - Gedanken oder Gefühle reale Zustände, echte Bausteine der Wirklichkeit, die eine eigene kausale Rolle spielen? Sind sie wirklich in der Welt? Immerhin handelt es sich um subjektive Zustände, die nach unserem traditionellen Verständnis keine öffentlich beobachtbaren Eigenschaften besitzen. In welcher Beziehung stehen sie eigentlich zu den objektiven Aspekten der Realität? Gibt es sie überhaupt und in genau welchem Sinne kann man von ihnen sagen, dass sie existieren?

Der Band bietet 15 Module mit kanonischen Texten von: Karl R. Popper & John C. Eccles, Ullin T. Place, J.J.C. Smart, Herbert Feigl, David K. Lewis, Paul M. Churchland, Donald Davidson, Jaegwon Kim, William Robinson, Hilary Putnam, Andy Clark, William G. Lycan, Colin McGinn, Daniel C. Dennett.

Series:

Tim-Christian Bartsch, Markus Vergeest and Michael Hoppmann

Edited by Tim Christian Bartsch, Michael Hoppmann, Bernd F. Rex and Markus Vergeest

Series:

Markus Herrmann, Jasmin Taraman, Karsten Stölzgen and Michael Hoppmann

Series:

Ingo Liefner and Ludwig Schätzl

Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt

Gelassen und effektiv studieren

Series:

Martha Boeglin

Series:

Jean-Jacques Rousseau

Edited by Ludwig Schmidts

Mythos und Wirklichkeit

Geschichte des operativen Denkens im deutschen Heer von Moltke d. Ä. bis Heusinger

Series:

Gerhard P. Groß

Moltke, Schlieffen, Seeckt, Manstein, Heusinger - sie stehen beispielhaft für die Entwicklung des operativen Denkens im deutschen Heer von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts - von den deutschen Einigungskriegen über das Zeitalter der Weltkriege bis zum Kalten Krieg, von der Armee Preußens bis zur Bundeswehr.
Dem Potsdamer Militärhistoriker Gerhard P. Groß gelingt es in einem souveränen Überblick als Erstem, Kontinuität und Wandel des operativen Denkens in fünf deutschen Armeen umfassend darzustellen. Er beschränkt sich nicht auf eine bloße militärische Perspektive, sondern stellt seinen Gegenstand überzeugend in das politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Umfeld der jeweiligen Zeit. Ein Buch, das eine große Lücke schließt.

Grundlagen des Kunstunterrichts

Eine Einführung in die kunstdidaktische Theorie und Praxis

Series:

Klaus Eid, Michael Langer and Hakon Ruprecht