Browse results

You are looking at 1 - 1 of 1 items for :

  • Comparative Studies & World Literature x
  • Languages and Linguistics x
  • Upcoming Publications x
  • Just Published x
  • Search level: All x
Clear All
Beihefte zum Daphnis
The electronic version of the Chloe series.

Die Beihefte-Reihe zum Daphnis bringt Beiträge zu Rahmenthemen unter der Verantwortung dazu eingeladener Herausgeber.

From its foundation in 1972, Chloe as series related to the journal Daphnis was conceived as a platform for the publication of research into German literature and culture of the early modern period (14th-18th century). Since then it has developed to take on board interdisciplinary and intercultural perspectives. It is considered today an outstanding international scholarly forum for research into the early modern period. From a comparative point of view it examines the relationship between German literatures and cultural history and the culture of other European (and non-European) countries in the period, as well as such phenomena as cultural transfer. It addresses problems pertaining to the early new high German language and to Neo-Latin literature, as well as to new research fields such as intermediality, performance theories or gender studies.
With its double blind peer-review procedures, Chloe is a platform which welcomes previously unpublished contributions in German or English.

Die Reihe Chloe ist seit 1972 als Organ zur Erforschung der deutschen Literatur(en) und Kultur(en) der Frühen Neuzeit (14.-18.Jh) konzipiert worden. Seit ihrer Gründung hat sie sich im Sinne einer breiteren Interdisziplinarität und interkulturellen Perspektive entwickelt und ausdifferenziert. Heute gilt sie als ein international anerkanntes wissenschaftliches Forum für Frühneuzeitforschung. Sie berücksichtigt unter komparatistischem Aspekt die Beziehungen der deutschen Literatur und Kultur zu den europäischen (auch außereuropäischen) Kulturen dieses Zeitraums und Phänomene des Kulturtransfers. Hinzu kommen aktuelle Fragestellungen der frühneuhochdeutschen Sprache, der neulateinischen Literatur wie auch neuere Forschungsfelder der Intermedialität, Performanz, Gender Studies u.a. Im Rahmen der jährlich vorgesehenen vier Hefte sind inhaltlich geschlossene Themenhefte möglich und werden von Gastherausgebern verantwortet. Im Chloe werden noch unveröffentlichte Beiträge in deutscher und englischer Sprache.


Authors are cordially invited to submit proposals to the publisher at BRILL, Masja Horn.