Browse results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for :

  • Art History x
  • Status (Books): Not Yet Published x
Clear All
Taktiles in Kunst und Theorie
Berührung beschreibt ein Verhältnis zur Welt. Sie durchkreuzt die Aufteilung der Sinne ebenso, wie die Trennung von Subjekt und Objekt. Welche Potenziale und Problemstellungen ergeben sich daraus? Wie steht es um Formen der Berührung und Bedingungen des Taktilen in Kunst und Theorie? Kunst betrachten heißt gemeinhin Distanz bewahren: sich dem Sehsinn überlassen, Abstand halten. Das ist nicht nur eine Schulung in Disziplin, die in den bürgerlichen Institutionen der Kunstausstellung eingeübt, sozial kontrolliert und längst auch technisch gesichert wird. Abstand zum Betrachter ist der Ausstellungskunst selbst eingeschrieben. Doch nicht erst seit technische Medien der Berührung und interaktive Ausstellungsformate die Museen erobert haben, stellt sich die Frage nach den Potenzialen des Taktilen in der Kunst.
Volume Editors: Jacque Lynn Foltyn and Laura Petican
For the contributors to In Fashion: Culture, Commerce, Craft, and Identity being “in fashion” is about self-presentation; defining how fashion is presented in the visual, written, and performing arts; and about design, craft, manufacturing, packaging, marketing and archives. The book’s international cast of authors engage “in” fashion from various disciplinary, professional, and creative perspectives; i.e., anthropology, archaeology, art history, cultural studies, design, environmental studies, fashion studies, history, international relations, literature, marketing, philosophy, sociology, technology, and theatre.

In Fashion has five sections:
• Fashioning Representations: Texts, Images, and Performances;
• Fashionable: Shopping, Luxury, and Vintage;
• Fashion’s Materials: Craft, Industry, and Innovation;
• Museum Worthy: Fashion and the Archive;
• Fashioning Cultural Identities: Case Studies.