Nach Titel durchsuchen

Medizin im Konflikt

Fakultäten, Märkte und Experten in deutschen Universitätsstädten des 14. bis 16. Jahrhunderts

Serie:

Jana Madlen Schütte

In Medizin im Konflikt, Jana Madlen Schütte analyses the status of medical doctors between university and market in the Middle Ages and at the beginning of the early modern period. Their positon initially at the universities as well as on the medical market was precarious. As the smallest faculty, medicine had to stand up to the other disciplines. Meanwhile, as participants in the medical market, the faculty members had to face competitors such as barbers, surgeons, apothecaries, and Jewish doctors. Jana Madlen Schütte explores how this situation of dual conflict affected the actions of the medical doctors and the strategies that they employed to demonstrate that their approaches were scientific as well as practical.

Der akute Herzinfarkt

Symposium der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

Serie:

Gerd Heusch

Ediert von Gerd Heusch

Serie:

Rolf Staufenbiel, Walter Krämer, Klaus Bergdolt, Eckhard Nagel, Kathrin Alber and Birgitta Bayerl

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine Vereinigung der führenden Forscherinnen und Forscher des Landes. Sie wurde 1970 als Nachfolgeeinrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert.

Mit Publikationen zu den wissenschaftlichen Vorträgen in den Klassensitzungen, zu öffentlichen Veranstaltungen und Symposien will die Akademie die Fach- und allgemeine Öffentlichkeit über die Arbeiten der Akademie und ihrer Forschungsstellen informieren.

Serie:

Marek Behr

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine Vereinigung der führenden Forscherinnen und Forscher des Landes. Sie wurde 1970 als Nachfolgeeinrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert.

Mit Publikationen zu den wissenschaftlichen Vorträgen in den Klassensitzungen, zu öffentlichen Veranstaltungen und Symposien will die Akademie die Fach- und allgemeine Öffentlichkeit über die Arbeiten der Akademie und ihrer Forschungsstellen informieren.

Das Subjekt der Normalität

Das Wissensarchiv der Psychiatrie: Kulturen der Krankheit um 1900

Michaela Ralser

Das Verhältnis von Arzt und Patient

Wie menschlich ist die Medizin?

Serie:

Ediert von Martin Momburg and Dietmar Schulte

Neuro-Visionen 4

Perspektiven in Nordrhein-Westfalen

Serie:

Ediert von Konstantin-A. Hossmann

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine Vereinigung der führenden Forscherinnen und Forscher des Landes. Sie wurde 1970 als Nachfolgeeinrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert.

Mit Publikationen zu den wissenschaftlichen Vorträgen in den Klassensitzungen, zu öffentlichen Veranstaltungen und Symposien will die Akademie die Fach- und allgemeine Öffentlichkeit über die Arbeiten der Akademie und ihrer Forschungsstellen informieren.