Series:

Edited by Marcella Milana and John Holford

FREELY AVAILABLE ONLINE AS OPEN ACCESS BOOK!

The European Union is now a key player in making lifelong learning and adult education policy: this is the first book to explore a range of theoretical and methodological perspectives researchers can use to investigate its role. Chapters by leading experts and younger scholars from across Europe and beyond cover the evolution of EU policies, the role of policy ‘actors’ in what is often seen as the ‘black box’ of EU policy-making, and the contribution state theory can make to understanding the EU and its relations with Europe’s nations. They consider what theories of governmentality—drawing on the work of Foucault—can contribute. And they demonstrate how particular methodological approaches, such as ‘policy trails’, and the contribution the sociology of law, can make. Contributors include both specialists in adult education and scholars exploring how work from other disciplines can contribute to this field.

This is the first book in a new series from the European Society for Research on the Education of Adults, and draws on work within its Network on Policy Studies in Adult Education.

Elena Xeni

Ways to understand creativity better, as well as investigate, enhance, introduce and implement creativity more effectively, are some of the issues tackled in this collection of papers. This is an essential, inspiring and uplifting book, which covers trends, methods and practices that are evolving within the field of creativity and creativity in education.

Leben machen

Pädagogik und Biomacht

Christian Grabau

Pädagogik

Eine Einführung in Stichworten

Series:

Michael Winkler and Ralf Koerrenz

Ralf Koerrenz und Michael Winkler erläutern zentrale Stichworte der Pädagogik. In zehn Kapiteln erhalten Studenten eine grundlegende Orientierung.

Series:

Ulrich Trautwein and Mareike Kunter

Edited by Wolfgang Schneider

Wie kann man Schüler optimal fördern? Welche Lernmethoden und Unterrichtsstrategien funktionieren wirklich? Auf Basis pädagogisch-psychologischer Erkenntnisse werden diese Fragen beantwortet.

Die offene Frage der Mündigkeit

Studien zur Politizität der Bildung

Series:

Carsten Bünger

Projekt Frühkindliche Erziehung

Ein Lehr- und Lernbuch

Michael Obermaier, Cornelia Rosemarie Huber and Cornelia Hoffmann

Der Wert der Bildung

Menschliche Entfaltung jenseits von Knappheit und Konkurrenz

Renate Girmes

Vom »Baum der Erkenntnis« zu essen, war keine Sünde, sondern eine Ermächtigung. Erkennend schaffen Menschen je individuell Welt/en. Um eine gemeinsame Welt teilen zu können, müssen sie miteinander bezogen auf die Welt interagieren. Das ist der Kern des Generationsverhältnisses und mithin von Bildung und Erziehung.
Menschen tragen durch ihre Selbstermächtigung keine Schuld, aber sie sind einander etwas »schuldig«, nämlich Zuwendung füreinander und für die menschliche Welt auf der Erde. Bildung eröffnet die Chance, dass Menschen sich ihres schöpferischen Potenzials und ihrer Verantwortung bewusst werden und sie zu nutzen verstehen. Wenn das gelingt, entsteht der Wert der Bildung. Das geht nicht? Als Steve Jobs das I-Phone vorstellte, sagte er: We re-invented the phone. Wir dachten alle zu wissen, was ein Telefon kann und haben erfahren, welche ungeahnten Möglichkeiten sich wissensbasierten neu eröffnen ließen. Eine neue Erfahrung und ein neuer Begriff von Bildung sind ebenso möglich - auf der Grundlage einer wissen(schaft)s-basierten Re-Vision der Bildungskonzepte und Bildungspraxen. Dazu macht das vorliegende Buch Vorschläge und Mut: Let’s re-invent education.