Browse results

You are looking at 1 - 10 of 155 items for :

  • History of Linguistics & Philosophy of Language x
  • Status (Books): Out Of Print x
Clear All
Restricted Access

Deutsch fürs Studium

Grammatik und Rechtschreibung

Monika Hoffmann

Edited by Monika Hoffmann

Restricted Access

Marcel Hinderer and Sieglinde Eberhart

Restricted Access

Michael Klotz and Thomas Herbst

Edited by Thomas Herbst/Michael Klotz

Restricted Access

Changements politiques et status des langues

Histoire et épistémologie 1780-1945

Edited by Marie-Christine Kok Escalle and Francine Melka

Dans quelle mesure les changements politiques ont-ils des effets sur la place qu’occupe une langue étrangère dans les pratiques sociales, culturelles et éducatives ? Le contexte socio-culturel dans lequel s’inscrit une langue étrangère est déterminant, tant en ce qui concerne la société cible que la société source. L’étude de l’influence de ces contextes respectifs sur l’image et les pratiques de cette langue forme le cadre de la problématique de ce recueil : “Changements politiques et statut des langues”.
L’usage de la langue comme pratique culturelle, la pédagogie de l’apprentissage qui apparaît dans les manuels de langue étrangère et la réflexion savante sur la langue et la didactique sont trois paramètres qui se retrouvent au fil des contributions présentées lors du colloque de la S.I.H.F.L.E.S. (Société Internationale pour l’Histoire du Français Langue Étrangère ou Seconde) qui s’est tenu à l’Université d’Utrecht en décembre 1999. Les effets du politique et des idéologies politiques sur le statut d’une langue étrangère et sur la perception de sa fonction sont étudiés dans cet ouvrage sur une large période allant du XVIIIe au XXe siècles et dans divers pays du Bassin méditerranéen et de l’Europe du Nord, mais aussi dans le contexte de la Francophonie.
Restricted Access

Varianz und Vertikalisierung

Zur Normierung der Adjektivdeklination in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Anja Voeste

Diese Untersuchung zeigt, daß in dem Zeitraum, in dem nach allgemeinem Konsens der Sprachgeschichtsschreibung die Normierung der Adjektivdeklination durchgeführt wurde, eine Vertikalisierung funktionaler Varianten stattgefunden hat. Anhand von Texten verschiedener literarischer Textsorten des normsetzenden Sprachraums werden variante Belege der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ermittelt und diskutiert. Alle analysierten Belege weisen eine systematische, funktionale Verwendung der Adjektivdeklination auf, die sich in den entsprechenden morphosyntaktischen Umgebungen im späteren Neuhochdeutschen nicht mehr findet, da sie im Normierungsprozeß, oft zugunsten einer anderen funktionalen Verwendung, aufgegeben wird. Die Vertikalisierung des Variantenspektrums ist im Fall der Adjektivdeklination nicht durch die Bevorzugung der Varianten des normsetzenden Sprachraums zu erklären, denn auch hier vollzieht sich eine Vertikalisierung funktionaler Verwendungsweisen. Um auslösende Faktoren der Variantenhierarchisierung zu ermitteln, werden die Aussagen der zeitgenössischen Sprachtheoretiker zur Adjektivdeklination herangezogen. Deren Schriften belegen jedoch nur in Einzelfällen zugrundeliegende Auswahlprinzipien. Statt dessen enthalten sie umfangreiche Angaben zur Rechtfertigung oder Pejoration von Varianten, die die Vertikalisierung als eine am Sozialprestige orientierte Variantenhierarchisierung offenbart.
Restricted Access

Language Contact

Substratum, superstratum, adstratum in Germanic Languages

Edited by Dirk Boutkan and Arend Quak

Restricted Access

Valentin und Namelos

Mittelniederdeutsch und Neuhochdeutsch

Edited by Erika Langbroek and Annelies Roeleveld

In der Geschichte von Valentin und Namelos, die nach der Stockholmer Handschrift Holm. Vu 73 diplomatisch neu ediert wird, findet man eine Reihe von Stoffmotiven, die in mittelalterlichen Versepen eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen. So geht es um Zwillingsbrüder, die einander nicht kennen, da sie gleich nach der Geburt ausgesetzt wurden. Valentin, der in einem Kästchen in einen See gelegt wurde, wird von einer Prinzessin gefunden und aufgezogen; um Namelos kümmert sich eine Wölfin, die ihn am Waldrand findet. Als Valentin seinem Bruder später im Kampf begegnet, zeigt sich die wunderbare Kraft ihrer Verwandtschaft. Bei der Suche nach den Eltern bewähren die beiden sich im Kampf gegen viele Verräter und zwei gewalttätige Riesen. Die Zauberkraft von zwei Ringen und die Nähe von zwei Tieren, einem Panther und einer kleinen Schlange, bestimmen die Handlung an wichtigen Erzählmomenten. Der fiktive geschichtliche Hintergrund ist die höfische Welt des französischen Königs Pipping, des ungarischen Königs Crisosmus und der Kampf der Könige gegen die Heiden.
Wahrscheinlich ist die Handschrift aus dem 15. Jahrhundert eine Abschrift einer mittel-niederdeutschen Kurzfassung der Geschichte, die in drei episch breiten mittelniederländischen Textfragmenten ebenfalls überliefert wurde.
Restricted Access

Der muoz mir süezer Worte jehen

Liber amicorum für Norbert Voorwinden

Edited by Ludo Jongen and Sjaak Onderdelinden

Usually memorial volumes presented on the occasion of anniversaries or of the retirement of a respected colleague display little coherence, however hard the editors have tried to cover the diversity with the cloak of charity. The Festschrift for Norbert Voorwinden is no exception to the rule. The wide range of research of the Leiden Germanic and medieval scholar has prompted fourteen contributors to highlight various aspects of Dr Voorwinden's scholarly interests. Naturally attention is paid to the problem of orality, both in time (from the Middle Ages to the present) and in space (from the Middle East to Scotland). The borderland between Holland and Germany is approached from historical, linguistic and literary angles. Besides, Arthurian studies, paleography, philosophy, theology, and Frisia come up for discussion. A bibliographical survey of Norbert Voorwinden's scholarly work concludes this memorial volume.
Restricted Access

Euphony and Logos

Essays in Honour of Maria Steffen-Batóg and Tadeusz Batóg

Edited by Roman Murawski and Jerzy Pogonowski

Restricted Access

Kontext, Referenz und Bedeutung

Eine Bedeutungstheorie Singulärer Terme

Albert Newen