Browse results

Restricted Access

Series:

Edited by Willem van Vlastuin and Kelly M. Kapic

This volume offers fresh reflections on John Owen, a leading Reformed theologian who sat on the brink of a new age. His seventeenth- century theology and spirituality reflect the growing tensions, and pre-modern and modern tendencies. Exploring Owen in this context helps readers better understand the seventeenth-century dynamics of individualization and rationalization, the views of God and self, community and the world. The authors of this volume investigate Owen’s approach to various key themes, including his Trinitarian piety, catholicity, doctrine of scripture, and public prayer. Owen’s international reception and current historiographical challenges are also highlighted.

Contributors are: Joel R. Beeke, Henk van den Belt, Gert A. van den Brink, Hans Burger, Daniel R. Hyde, Kelly M. Kapic, Reinier W. de Koeijer, Ryan M. McGraw, David P. Murray, Carl R. Trueman, Willem van Vlastuin.
Restricted Access

Glaube und Rationalität

Gibt es gute Gründe für den (A)theismus?

Edited by Romy Jaster and Peter Schulte

Menschen glauben aus den unterschiedlichsten Gründen an Gott. Aber ist dieser Glaube rational gerechtfertigt? Im Band streiten führende Religionsphilosoph/-innen um die Frage, ob die besten Gründe für oder gegen den Theismus sprechen.
Einige Beiträge unterziehen klassische Argumente für bzw. gegen die Existenz Gottes einer neuen Betrachtung. Andere gehen der Frage nach, welche Bedingungen eigentlich erfüllt sein müssen, damit die Überzeugung, Gott existiere, als vernünftig angesehen werden kann. Gelten hier dieselben Standards wie bei Überzeugungen über die Existenz von Quasaren? Oder haben religiöse Überzeugungen einen besonderen epistemologischen Status?

Restricted Access

Series:

Anthony J. Palma