Restricted Access

Handbuch der Mediologie

Signaturen des Medialen

Edited by Ludwig Jäger, Erika Linz, Marcus Krause and Christina Bartz

Das Handbuch Mediologie präsentiert zweiundvierzig Stichworte zu einer kulturwissenschaftlichen Medientheorie, wie sie während des zehnjährigen Bestehens des Forschungskollegs »Medien und kulturelle Kommunikation« nicht zuletzt in der Kolleg-Schriftenreihe »Mediologie« entworfen worden ist.
Diesem Kontext entsprechend verzichtet das Handbuch auf mögliche Definitionsversuche des Medialen oder bestimmter Einzelmedien. An deren Stelle setzt es Beschreibungen der Operationsweisen von Medien, die deren technologisch-apparativen Grundlagen genauso zu erfassen suchen wie ihre Verflechtungen mit sozialen Institutionen und ästhetisch-semiotischen Ordnungen. Neben Darstellungen zu den wichtigsten medialen Verfahren versammelt der vorliegende Band vor allem Beiträge, die die interdisziplinäre Reichweite einer kulturwissenschaftlichen Medientheorie dokumentieren.
Restricted Access

Medientheorien

Eine Einführung

Angela von Rahden, Daniela Kloock, Albert Kümmel-Schnur, Bernd Rosner and Angela Spahr

Restricted Access

Messages and Messengers - Von Boten und Botschaften

Angeletics as an Approach to the Phenomenology of Communication - Die Angeletik als Weg zur Phänomenologie der Kommunikation

Edited by Rafael Capurro and John Holgate

Wir leben in einer Gesellschaft, die stark durch digitale Botschaften geprägt wird. Im Gegensatz zur Hermeneutik, die sich mit deren Deutung befasst, will die Angeletik das Phänomen von Boten und Botschaften selbst philosophisch erörtern.
Gegenwärtig führt die interaktive digitale Informationstechnik zu einer Verschiebung von Machtstrukturen bezüglich Boten und Botschaftsverbreitung, einem »angeletic turn«.
Die Angeletik bietet einen Reflexionsraum, in dem die Bezüge zwischen Sendern, Nachrichten und Empfängern ergründet werden können.
Restricted Access

Im Tribunal der Bilder

Politische Interventionen durch Theater und Musikvideo

Daniel Hornuff

Das Theater war schon immer eine moralische Anstalt. Videoclips sind es auch. Beide verhandeln die Realität nach. Und beide überführen Chor, Botenbericht und Mauerschau in dokumentarische Bilder. Ein Buch über engagierte Inszenierungen.
Stets geht es um Skandale. Und immer gibt es Schuldige. Nicht nur das Theater fühlt sich angesprochen, oft führen auch Musikvideos Schauprozesse gegen das Böse in der Welt. Die Studie erzählt die Geschichte eines Theaters, das Bilder zur Beglaubigung einsetzt und in besonders engagierten Videoclips seine zeitgenössische Fortsetzung findet.
Restricted Access

Resonanz

Potentiale einer akustischen Figur

Ulrike Hanstein

Edited by Rebecca Wolf, Viktoria Tkaczyk and Karsten Lichau

Restricted Access

Mediendemokratie

Die Agenda-Setting-Funktion der Massenmedien

Markus Rhomberg

Restricted Access

Einführung in die Medienwissenschaft

Probleme - Methoden - Domänen

Georg Christoph Tholen, Helmut Korte, Rainer Winter, Matthias Maier and Werner Faulstich