Authors: Haoyun Zhu and Guangxiang Rao

Abstract

By analysing semiotic papers, works and academic conferences from 2018, this paper aims to describe the development of Chinese semiotics. During this year, the study of semiotics in China further advanced in the fields of Marxist semiotics, communication semiotics, cultural semiotics, ecological semiotics and art semiotics. Overall, theoretical explorations and the integration of applications became development trends in semiotics. Further, the traditional concept of semiotics gained new interpretations through the introduction of new methods and ideas. In turn, the ‘meaning’ attribute of semiotics provided a unique analytical perspective for cutting-edge topics such as artificial intelligence and ecological environments.

In: Signs and Media
Signaturen des Medialen
Das Handbuch Mediologie präsentiert zweiundvierzig Stichworte zu einer kulturwissenschaftlichen Medientheorie, wie sie während des zehnjährigen Bestehens des Forschungskollegs »Medien und kulturelle Kommunikation« nicht zuletzt in der Kolleg-Schriftenreihe »Mediologie« entworfen worden ist.
Diesem Kontext entsprechend verzichtet das Handbuch auf mögliche Definitionsversuche des Medialen oder bestimmter Einzelmedien. An deren Stelle setzt es Beschreibungen der Operationsweisen von Medien, die deren technologisch-apparativen Grundlagen genauso zu erfassen suchen wie ihre Verflechtungen mit sozialen Institutionen und ästhetisch-semiotischen Ordnungen. Neben Darstellungen zu den wichtigsten medialen Verfahren versammelt der vorliegende Band vor allem Beiträge, die die interdisziplinäre Reichweite einer kulturwissenschaftlichen Medientheorie dokumentieren.
In: Mediendemokratie
In: Entautomatisierung
In: Messages and Messengers - Von Boten und Botschaften
In: Messages and Messengers - Von Boten und Botschaften
In: Messages and Messengers - Von Boten und Botschaften
In: Situationen
In: Bild und Spiel
In: Die Attraktion des Apparativen