Author:
Simon Unger-Alvi
Search for other papers by Simon Unger-Alvi in
Current site
Google Scholar
PubMed
Close
Free access

Dank

Ohne Unterstützung und Hilfe aus verschiedener Richtung hätte dieses Buch nicht entstehen können. Zuerst danke ich Nicholas Stargardt aus Oxford, durch den ich die Zeitschrift ‚Eckart‘ und Jochen Klepper kennenlernte und dessen Rat in vielerlei Hinsicht den Anstoß für meine Forschungen gab.

Gefördert und finanziert wurde dieses Buchprojekt durch die Görres-Gesellschaft. Ich danke besonders den Herausgebern der Reihe ‚Politik- und kommunikationswissenschaftliche Veröffentlichungen‘. Die Kommentare und Anregungen Hans Maiers, Heinrich Oberreuters und Manfred Spiekers haben das Manuskript sehr bereichert.

Ebenso bedanke ich mich bei Siegfried Weichlein, Martin Baumeister und Mark Ruff, die mein Habilitationsvorhaben an der Universität Fribourg ermöglichten. Siegfried Weichlein hat meine Forschung seit 2021 begleitet und mein Manuskript mehrfach sehr eingehend gelesen. Vor allem seine methodischen Anregungen und Hinweise waren von größtem Wert.

Finanzielle Unterstützung gewährten mir zudem die Max-Weber-Stiftung und die Deutschen Historischen Institute in Rom und Washington DC. Eng verflochten ist dieses Buch mit der durch die Max-Weber-Stiftung getragenen internationalen Forschungsgruppe ‚Catholicism in a Divided World‘. Ich danke allen Historikerinnen und Historikern in diesem Team.

Auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Archive und Bibliotheken gebührt an dieser Stelle Dank. Insbesondere an der Universitätsbibliothek Eichstätt, der Akademie der Künste in Berlin, der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe und am Literaturarchiv in Marbach erfuhr ich große Unterstützung bei meinen Recherchen.

Schließlich aber wäre dieses Buch ohne den wissenschaftlichen Rat und die Hilfe meiner Frau Maddalena nicht realisierbar gewesen. Sie hat meine Motivation von Anfang an verstanden und das Projekt vor allem während der Schreibphase im römischen Covid-Lockdown begleitet. Ihr möchte ich das Buch daher in Dankbarkeit widmen.

  • Collapse
  • Expand