Author:
Justyna Nedza
Search for other papers by Justyna Nedza in
Current site
Google Scholar
PubMed
Close
Free access

Danksagung

Das vorliegende Buch basiert auf meiner 2016 an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum eingereichten Dissertationsschrift, deren Erarbeitung von der Friedrich-Ebert-Stiftung gefördert wurde. Für die Publikation wurde sie grundlegend überarbeitet und auch seither erschienene Forschungs­literatur so weit als möglich berücksichtigt.

Ausdrücklich bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meinen Doktorvater Prof. Dr. Stefan Reichmuth für die jahrelange Betreuung, die zahlreichen Gespräche und Gedankenanstöße, und bei meinem leider 2013 verstorbenen Zweitbetreuer Prof. Dr. Christoph Schumann, der in den letzten Jahren der Promotion merklich gefehlt hat, nicht nur als sachkundiger Gesprächspartner, sondern vor allem auch als Mensch. Prof. Dr. Stephan ­Conermann hat sich recht kurzfristig bereiterklärt, als Zweitgutachter meiner Dissertation einzuspringen. Dafür, dass er sich sich die Zeit genommen hat, danke ich ihm.

Der Auswahlkommission des Fördervereins des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen hat meiner Arbeit im Jahr 2017 den Dissertationspreis verliehen. Für diese Ehre danke ich allen, die hierbei involviert waren, von Herzen.

Nun sind an einer Arbeit, die über mehrere Jahre entsteht und – hoffentlich – gedanklich reift, auch jenseits der Betreuer immer viele Personen beteiligt, sei es durch inhaltliche (Streit-)Gespräche, Einladungen zu Konferenzen und Workshops, Literaturempfehlungen, die Bereitschaft sich von mir interviewen zu lassen, durch (mehrfaches) Korrekturlesen, die uneingeschränkte Unterstützung im Publikationsprozess auch bei den verschiedenen Unwägbarkeiten, die das Erscheinen eines Buches verzögern können, oder auch ein offenes Ohr in Momenten des Selbstzweifels. Da ich befürchte, hier nicht Allen einzeln danken zu können, möchte ich ihnen hiermit meine größte Dankbarkeit ausdrücken: Ohne Euch würde es das vorliegende Buch weder in dieser, noch in irgendeiner anderen Form geben.

  • Collapse
  • Expand