Band 1 & 2: Himmel und Erde & Menschen
Author: Alex Stock
Mit den beiden Bänden »Himmel und Erde« und »Menschen«, die nun geschlossen als Paket angeboten werden, deckt die Poetische Dogmatik das Gebiet der Schöpfungslehre ab.
Während der erste Band kosmologisch orientiert ist, widmet sich der zweite der theologischen Anthropologie. Der erste Band lotet den Spielraum einer poetisch-dogmatischen Zugangsweise zum Thema im Blick auf Naturwissenschaften und -philosophien wissenschaftstheoretisch aus. Daran schließt sich ein Kommentar zum biblischen Schöpfungsbericht und eine schöpfungstheologische Lektüre des Glaubensbekenntnisses an. Im zweiten Band wird anhand der Paradiesgeschichte, der Geschichte von Kain und Abel und dem Turmbau zu Babel herausgearbeitet, was an der biblischen »Urgeschichte« heute anthropologisch bedenkenswert erscheint. Es geht außerdem um die Vielfalt von Menschenarten, insbesondere die Heiligen, zu deren anthropologischer Sortierung die Allerheiligenlitanei geeignet erscheint. Dieser Ansatz geht über das Interesse der klassischen theologischen Anthropologie am Wesen des Menschen hinaus.
Sonderausgabe als Paket: Orte | Namen | Bilder
Author: Alex Stock
Poetische Dogmatik ist Theologie, gewonnen aus den poetischen Quellen des Christentums - Liturgie, Dichtung, Kunst, Gesänge, Gebete, Geschichten, Gedichte und Bilder werden ausgelesen und kommentiert. Die Stücke fügen sich nach thematischen Traktaten nach dem methodischen Modell der Liturgie zusammen, die ohne logischen Zwang aus überlieferten Elementen ein neues Ganzes bildet, eine prägnante Gestalt. Kohärenz der Darstellung in diesem Sinne erlaubt den alten Titel »Dogmatik«.
Mit den drei Bänden Orte, Namen und Bilder wird nun die Gotteslehre geschlossen als Paket angeboten.
Theologische Gesichtspunkte
Author: Alex Stock
Inhalt - Die Bilder, die Kunst und die Theologie - Diesseits und jenseits der Kunst - Monumentale Theologie - Macht der Bilder - Religion in der Kunst - Sakralität und Moderne - Kreti und Pleti - Museum der Nachdenklichkeit - Bilder in der Bildung des Christentums - Katholische Schulbibelillustration - Kruzifixurteil - Gedenkzeichen, Warnzeichen - Hören Sehen - Icona Die - Und laß mich sehn dein Bilde - Betrachtung der Betrachtung
Author: Alex Stock
"In Wirklichkeit, und dem entgegen, was viele heutigen Tages verkündigen, sind die Werke der Vergangenheit, die unsere Kultur ausmachen, nur in dem Maße vorhanden und mächtig, als sie statt zu überschatten, uns erleuchten, statt eine Last zu sein, uns beflügeln." Ph. Jacottet Der vierte und abschließende Band der Christologie greift das klassische Thema der Ämter Christi auf und erweitert es zu einem Spektrum von sieben Figuren: Lehrer, Erlöser, Hirt, Richter, König, Lamm, Kreuz. Der Titel "Figuren" zielt auf das mit Namen und Begriffen verbundene anschauliche Moment. Jede einzelne zeigt sich als offene Konfiguration, alle zusammen sind Denkbilder am Nachthimmel der Überlieferung.
Author: Alex Stock
Author: Alex Stock
Author: Alex Stock
Author: Alex Stock
Die Poetische Dogmatik ist zu ihrem siebten Band gelangt. Wie die Christologie sich an die Zahl der kanonischen Evangelien hielt, so wird die Gotteslehre sich an den entsprechenden Vorgaben des Glaubensbekenntnisses orientieren. Der vorliegende dritte Band bildet also ihren Abschluss. Wenn es im ersten Band darum ging, den vielfältigen Sitz im Leben des Redens von Gott zu erkunden, und im zweiten, die labyrinthische Sprachbewegung zu besprechen, die sich an den Namen heftet, so verspricht der Titel des dritten Anschaulichkeit. Es geht um die Sichtbarkeit (oder Unsichtbarkeit) des Unsichtbaren, um Vision und Visualisierung Gottes und den damit verbundenen Widerstreit. Das wird im ersten Teil des Bandes unter der Überschrift „Gottheit“, beim biblischen Bilderverbot beginnend, grundlegend verhandelt. Im zweiten und dritten Teil werden klassische Themen, die üblicherweise als Inbegriff abstrakter Spekulation gelten, die Lehre vom Hl. Geist und von der Dreifaltigkeit Gottes, ausdrücklich von der Bildseite her angegangen.