Search Results

Engaging Self-Centrism from a Plurality of Perspectives
Islam and International Law explores the complex and multi-faceted relationship of international law and Islam both as a religion and a legal order. Current debates on Sharia, Islam and the “West” often suffer from prejudice, platitudes, and stereotypes on both sides. The present book seeks to engage such self-centrism by providing a plurality of perspectives, both in terms of interdisciplinary research and geographic backgrounds. The volume thus brings together 20 contributions from scholars who cover pressing issues in fields such as the use of force in Islamic international law, Islam’s contribution to the development of diplomacy and the rule of law, controversies as to the role of the individual, human rights and international criminal law, as well as Islamic visions of world order in a globalizing world.

Contributors: Awn S. Al-Khasawneh, Asma Afsaruddin, Mohd Hisham Mohd Kamal, Necmettin Kizilkaya, Muhammad Munir, Labeeb Ahmed Bsoul, Khaled Ramadan Bashir, Harriet Rudolph, Irmgard Marboe, Abdulmumini A. Oba, Javaid Rehman, Lorenz Langer, Abdul Ghafur Hamid @ Khin Maung Sein, Mashood A. Baderin, Markus Beham, Matthias Cernusca, Maurits S. Berger, Gregor Novak, Muddathir Abdel-Rahim.
In: Islam and International Law
In: Islam and International Law
In: Islam and International Law
Aufgrund der kirchlichen und gesellschaftlichen Veränderungen in den letzten Jahren stehen das Kirchen- und das Religionsrecht vor großen Herausforderungen und Modifikationen. Die Herausgeber haben daher ein neues Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht erarbeitet, dessen Ziel es ist, den Nutzern fundierte Orientierung und Informationen auf dem neuesten Stand der Forschung zum geschichtlich gewachsenen, geltenden eigenen Recht der Kirchen und Religionsgemeinschaften und zu deren rechtlichen Verhältnissen zum Staat zu liefern. Das Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht (LKRR) erscheint in vier Bänden, print und online in deutscher Sprache, und bietet in über 2,600 Lemmata bzw. Stichworten zuverlässige und prägnante Informationen zu den grundlegenden Fragen des internen Rechts von Kirchen und Religionsgemeinschaften und des Religionsrechts. Neben Fragen des staatlichen Rechts und des Kirchenrechts der katholischen und der evangelischen Kirche werden auch zentrale Inhalte des Kirchenrechts der orthodoxen Kirchen sowie des Rechts des Judentums und des Islams behandelt. Das Lexikon ist einer interreligiösen und ökumenischen Perspektive verpflichtet und eröffnet dem Anwender die Möglichkeit, die verschiedenen Rechtsbereiche zu vergleichen. Die Mitarbeit von namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des staatlichen Rechts, des Religionsrechts sowie des katholischen, evangelischen, orthodoxen, jüdischen und islamischen Rechts garantiert fundierte und kompetente Informationen. Das Lexikon ist sowohl für Theologen als auch für Juristen im Studium, in der Wissenschaft, in der staatlichen und kirchlichen Verwaltung sowie in der Seelsorge und beruflichen Praxis eine verlässliche und unerlässliche Informationsquelle.