Search Results

You are looking at 1 - 10 of 30 items for

  • Author or Editor: Dan Michman x
  • Search level: All x
Clear All
In: Dutch Jews as Perceived by Themselves and by Others
In: Dutch Jews as Perceived by Themselves and by Others
In: Der Judenrat von Bialystok
In: Beyond "Ordinary Men"
In: Beyond "Ordinary Men"
In: Der Judenrat von Bialystok
Author:

»Judenrat« ist die heute geläufige Bezeichnung für die Zwangskörperschaften, die das nationalsozialistische Deutschland und die meisten seiner Verbündeten im Zweiten Weltkrieg den jüdischen Gemeinden aufnötigten. Zur damaligen Zeit waren hierfür auch andere Bezeichnungen, vor allem »Ältestenrat«, gebräuchlich. Die Zahl der Judenräte lag mit Sicherheit deutlich über tausend. Als eine Art Vermittler zwischen Tätern und Opfern kumulierten in den Judenräten Dilemmata, mit denen sich die Juden angesichts der stetigen Intensivierung von der Verfolgung zur Vernichtung konfrontiert sahen; während der Schoa wurde ihnen schließlich die Markierung derjenigen auferlegt, die als nächste in die Vernichtung deportiert wurden. Nach dem Holocaust wurden die Judenräte in der akademischen wie breiten Öffentlichkeit vielfach als Kollaborateure angesehen; eine neuere Wahrnehmung hält dem eine von der NS-Herrschaft gezielt herbeigeführte Grenzsituation des bis dahin Unvorstellbaren entgegen.

in Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur
Author:

Judenrat (pl. Judenräte; “Jewish Council”) is the term most commonly used today for the compulsory corporate bodies that National Socialist Germany and most of its allies in the Second World War forced upon Jewish communities. At the time, other terms were also in use, primarily Ältestenrat (“Council of Elders”). It is safe to assume that the Judenräte numbered well over one thousand. As a kind of intermediary between perpetrators and victims, dilemmas accumulated in the Judenräte, with which the Jews were confronted in view of the steady intensification from persecution to annihilation; eventually, during the Shoah, they were compelled to mark out those next in line to be deported and exterminated. After the Holocaust, in academia as well as in the wider public, Judenräte were often viewed as collaborators; a more recent perspective has proposed the counter-image of a borderline situation of the previously unimaginable, deliberately brought about by Nazi rule. 

in Encyclopedia of Jewish History and Cultures Online