Search Results

You are looking at 1 - 10 of 18 items for

  • Author or Editor: Hartmut Steinecke x
  • 限定层级: All x
Clear All
In: Heinrich Heine im Dritten Reich und im Exil
In: Heinrich Heine im Dritten Reich und im Exil
In: Heinrich Heine im Dritten Reich und im Exil
In: Heinrich Heine im Dritten Reich und im Exil
Deutschsprachige jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller der "zweiten Generation"
Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine Vereinigung der führenden Forscherinnen und Forscher des Landes. Sie wurde 1970 als Nachfolgeeinrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert.

Mit Publikationen zu den wissenschaftlichen Vorträgen in den Klassensitzungen, zu öffentlichen Veranstaltungen und Symposien will die Akademie die Fach- und allgemeine Öffentlichkeit über die Arbeiten der Akademie und ihrer Forschungsstellen informieren.

Abstract

Walter Scott described Lewis’ “gothic novel” The Monk as a work “in the German taste”. In Germany, however, the novel was considered to be a genre of British origin. Drawing on this example, my paper explores the cross-currents between the British and the German history of the novel in the early nineteenth century. It will focus on the two most eminent European authors of fiction of this period: Scott and Hoffmann. Both were familiar with some of the works of the other writer, and both studied the literature of the other nation. Despite this mutual influence, I am not concerned with the personal relationship between these two authors, but with the emergence of contrary ideas about the genre of the novel in Germany and Britain. The examination of these cross-currents will allow me to develop the idea that a “literary relationship” constitutes a tightly knit web of links in the wide range of channels through which literature is disseminated and embedded in its cultural context.

In: The Novel in Anglo-German Context
In: Poetologisch-poetische Interventionen - Gegenwartsliteratur schreiben
In: Poetologisch-poetische Interventionen - Gegenwartsliteratur schreiben
Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine Vereinigung der führenden Forscherinnen und Forscher des Landes. Sie wurde 1970 als Nachfolgeeinrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert.

Mit Publikationen zu den wissenschaftlichen Vorträgen in den Klassensitzungen, zu öffentlichen Veranstaltungen und Symposien will die Akademie die Fach- und allgemeine Öffentlichkeit über die Arbeiten der Akademie und ihrer Forschungsstellen informieren.
Die Tagebücher 1935-1993: Deutschland - Palästina - Israel
Author:
Jenny Aloni (1917-93) begann als 17-jährige in Deutschland Tagebuch zu führen, seit Ende 1939 lebte sie in Palästina/Israel. Ihre Aufzeichnungen umspannen über 58 Jahre. Das Tagebuchwerk der bedeutenden Schriftstellerin ist ein außergewöhnliches, in einigem einmaliges Zeugnis einer wachen Beobachterin ihrer Zeit. Es bereichert die deutsche und die israelische Literatur und Kultur. Jenny Rosenbaums Tagebuch setzt 1935 ein, als sie in ein Hachscharah-Lager für jüdische Jugendliche kommt, die auf die Auswanderung nach Palästina vorbereitet werden. Es zeigt ihr Leben im Berlin der späten dreißiger Jahre, die zunehmenden Verfolgungen, die Emigration, das entbehrungsreiche Leben im Palästina der Kriegszeit, ihren über vierjährigen Dienst in der britischen Armee. Nach der Gründung des Staates Israel 1948 lebt sie – verheiratet mit Esra Aloni – bis zu ihrem Tod 1993 in ihrer neuen Heimat, erlebt die Aufbau- und Pionierjahre, die Kriege. Seit den fünfziger Jahren tritt sie als Schriftstellerin hervor, wird zur bedeutendsten deutschsprachigen Autorin ihrer Generation in Israel, erhält mehrere deutsche Literaturpreise. Am 17. Juni 1940 notierte Jenny Aloni: 'Ich muß mir diese Zeit von der Seele schreiben.' Das Tagebuch ist der erste Ort dieses lebenslangen Prozesses.