Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Heidrun Mader x
  • Search level: All x
Clear All
Comparing the oldest extant literary works and theological ideas of early Christianity
Author:
What is the relationship between the earliest Gospel—Mark—and the first congregational letters of the apostle Paul? Heidrun E. Mader provides a comprehensive overview of the relationship between the Pauline epistles and the Gospel of Mark. She addresses several themes that Paul and Mark treat in similar ways and integrates them into a consistent overall picture. The following themes are addressed: the universalistic concept of the gospel; the integration of gentiles in Christ; the place of the Torah in early Christian community life; the central role of the cross. Mader shows that there are specific and exclusive similarities between Paul and Mark that go beyond commonalities with other ancient writings. However, the results do not necessarily suggest direct literary dependence. Pauline theology could also have been transmitted orally, especially if we accept the hypothesis that Mark lived in Rome, where he could have encountered Paul himself in the early 60s.
Die beiden ältesten erhaltenen literarischen Werke und theologischen Entwürfe des Urchristentums im Vergleich
In welcher Beziehung stehen das früheste Evangelium, das des Markus, und die ersten Gemeindebriefe des Apostels Paulus zueinander?
Heidrun E. Mader gibt einen umfassenden Überblick über die Beziehung zwischen den Paulusbriefen und dem Markusevangelium. Sie integriert mehrere Themen, die Paulus und Markus in ähnlicher Weise behandeln, zu einem konsistenten Gesamtbild. Dabei kommen zur Sprache: der universalistische Begriff Evangelium; die Integration paganer Christusgläubiger; die Stellung der Tora im frühchristlichen Gemeinschaftsleben; die zentrale Rolle des Kreuzes. Mader zeigt, dass es spezifische und exklusive Übereinstimmungen zwischen Paulus und Markus gibt, die über Gemeinsamkeiten mit anderen antiken Schriften hinausgehen.
Die Ergebnisse lassen jedoch nicht zwingend auf eine direkte literarische Abhängigkeit schließen. Die paulinische Theologie könnte auch mündlich übermittelt worden sein, insbesondere wenn die Hypothese zutrifft, dass Markus in Rom lebte, so dass er Anfang der 60er Jahre Paulus selbst in Rom hören konnte.
In: Markus und Paulus
In: Markus und Paulus
In: Markus und Paulus
In: Markus und Paulus
In: Markus und Paulus
In: Markus und Paulus
In: Markus und Paulus