Search Results

Volume Editors: Alessandro Triulzi and Robert McKenzie
Trapped inside lorries or huddled aboard unseaworthy boats, irregular African migrants make for troubling headlines in western media, fueling fever pitch fears of an impending "African exodus" to Europe. Despite the increasing, albeit sensational, attention irregular migration attracts on both sides of the Mediterranean, little is known about what shapes and influences the lives of these Africans before, during, and after their “migratory projects.” By privileging migrants' narratives and drawing on evidence-based field research from different disciplinary backgrounds, the volume demystifies and dislodges many common assumptions about the human ecology of irregular African migration to Europe, arguably one of the most widely debated, yet least understood, phenomenon of our time.
In: Long Journeys. African Migrants on the Road
In: Long Journeys. African Migrants on the Road
In: Long Journeys. African Migrants on the Road
In: Long Journeys. African Migrants on the Road
In: Long Journeys. African Migrants on the Road
In: Long Journeys. African Migrants on the Road
Die Zukunft der Performativitätsforschung
Mindestens ebenso spannend wie die Frage danach, was die Zukunft bringen wird, ist die Untersuchung wie und auf welche Weise Zukünftiges hervorgebracht wird. Der Band mit dem doppelsinnigen Titel „Performing the Future“ will zweierlei leisten: er prüft die bisherige Theoriebildung im Bereich der Performativitätsforschung auf Möglichkeiten ihrer Weiterentwicklung und untersucht die Hervorbringung von Zukünftigem als eine spezifische Wirkdimension des Performativen. Worin besteht die transformative Kraft, die spezifische energeia des Performativen und wie lässt sie sich genauer beschreiben und fassen? Die titelgebende Doppelformel verweist auf die enge Verbindung von Darstellung und Herstellung, die die Beiträge des Bandes offen legen.