Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for

  • Author or Editor: Samuel Arnet x
  • Search level: All x
Clear All
Preview sample pages here.

Die dritte, mehrbändige Auflage des Hebräischen und Aramäischen Lexikons zum Alten Testament (HALAT) von Koehler & Baumgartner erschien zwischen 1967 und 1995. Das Werk behandelt sämtliche Lexeme aus der Hebräischen Bibel, bezieht aber auch außerbiblische Belege und antike Übersetzungen ein und bietet zudem oft ausführliche Sachdiskussionen und umfangreiche Angaben zu (seinerzeit aktueller) Fachliteratur.

Die hier vorliegende Konzise und aktualisierte Ausgabe des Hebräischen und Aramäischen Lexikons (KAHAL) basiert auf HALAT, konzentriert sich aber ganz auf die lexikographische Behandlung der biblischen Lexeme. Die etymologischen Einträge sind auf dem Stand der gegenwärtigen Semitistik neu erarbeitet. Eigennamen werden ohne Etymologie, aber in Umschrift aufgeführt.

Mit KAHAL wird Fachleuten wie Studierenden der Theologie und benachbarter Disziplinen ein handliches und aufdatiertes Hilfsmittel zum Studium der Hebräischen Bibel an die Hand gegeben.

Verantwortlich für die Etymologien sind folgende Wissenschaftler:
Prof. Dr. Manfried Dietrich (Universität Münster),
Juniorprofessor Dr. des. Viktor Golinets (Universität Basel/Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg),
Prof. Dr. Regine Hunziker-Rodewald (Université de Strasbourg),
Dr. Dirk Schwiderski (Universität Heidelberg).


_______________________________________

The third edition of Hebräisches und Aramäisches Lexikon zum Alten Testament (HALAT) by Koehler & Baumgartner appeared in a series of fascicles between 1967 and 1995. It deals with the lexemes of the whole Hebrew Bible, and includes citations from extra-biblical sources and the ancient versions as well as much discussion of the secondary literature then available.

The Konzise und aktualisierte Ausgabe des Hebräischen und Aramäischen Lexikons (KAHAL) is based on HALAT but it focuses on the lexicographic treatment of the biblical lexemes. The etymological material has been revised to reflect the current status of studies in comparative Semitic philology. Proper names are all now transcribed but without any proposed etymologies.

KAHAL offers scholars and students of the Hebrew Bible and theology a handy and up-to-date work of reference.

The following scholars are responsible for the etymologies:
Prof. Dr. Manfried Dietrich (Universität Münster),
Juniorprofessor Dr. des. Viktor Golinets (Universität Basel/Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg),
Prof. Dr. Regine Hunziker-Rodewald (Université de Strasbourg),
Dr. Dirk Schwiderski (Universität Heidelberg).

Preview sample pages here.

__________________________________

Course adoption for this paperback is available when ordering 8 or more copies at 52 euro per copy, free shipping and one invoice. Please contact Liesbeth Hugenholtz at hugenholtz@brill.com

__________________________________

Die dritte, mehrbändige Auflage des Hebräischen und Aramäischen Lexikons zum Alten Testament (HALAT) von Koehler & Baumgartner erschien zwischen 1967 und 1995. Das Werk behandelt sämtliche Lexeme aus der Hebräischen Bibel, bezieht aber auch außerbiblische Belege und antike Übersetzungen ein und bietet zudem oft ausführliche Sachdiskussionen und umfangreiche Angaben zu (seinerzeit aktueller) Fachliteratur.

Die hier vorliegende Konzise und aktualisierte Ausgabe des Hebräischen und Aramäischen Lexikons (KAHAL) basiert auf HALAT, konzentriert sich aber ganz auf die lexikographische Behandlung der biblischen Lexeme. Die etymologischen Einträge sind auf dem Stand der gegenwärtigen Semitistik neu erarbeitet. Eigennamen werden ohne Etymologie, aber in Umschrift aufgeführt.

Mit KAHAL wird Fachleuten wie Studierenden der Theologie und benachbarter Disziplinen ein handliches und aufdatiertes Hilfsmittel zum Studium der Hebräischen Bibel an die Hand gegeben.

Verantwortlich für die Etymologien sind folgende Wissenschaftler:
Prof. Dr. Manfried Dietrich (Universität Münster),
Juniorprofessor Dr. des. Viktor Golinets (Universität Basel/Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg),
Prof. Dr. Regine Hunziker-Rodewald (Université de Strasbourg),
Dr. Dirk Schwiderski (Universität Heidelberg).


_______________________________________

The third edition of Hebräisches und Aramäisches Lexikon zum Alten Testament (HALAT) by Koehler & Baumgartner appeared in a series of fascicles between 1967 and 1995. It deals with the lexemes of the whole Hebrew Bible, and includes citations from extra-biblical sources and the ancient versions as well as much discussion of the secondary literature then available.

The Konzise und aktualisierte Ausgabe des Hebräischen und Aramäischen Lexikons (KAHAL) is based on HALAT but it focuses on the lexicographic treatment of the biblical lexemes. The etymological material has been revised to reflect the current status of studies in comparative Semitic philology. Proper names are all now transcribed but without any proposed etymologies.

KAHAL offers scholars and students of the Hebrew Bible and theology a handy and up-to-date work of reference.

The following scholars are responsible for the etymologies:
Prof. Dr. Manfried Dietrich (Universität Münster),
Juniorprofessor Dr. des. Viktor Golinets (Universität Basel/Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg),
Prof. Dr. Regine Hunziker-Rodewald (Université de Strasbourg),
Dr. Dirk Schwiderski (Universität Heidelberg).