Das Leben und Wirken eines westgotischen Bischofs des siebten Jahrhunderts
Author: Stefan Pabst
In Das theologische Profil des Julian von Toledo analysiert Stefan Pabst das Leben und Wirken des westgotischen Bischofs Julian von Toledo (ca. 642–690). Im Anschluss an eine Hinführung zum historischem Umfeld und zur Biographie des Julian werden sämtliche erhaltene Schriften untersucht. Dies betrifft sowohl die die nicht-theologischen als auch die theologischen Werke. Im Zentrum der Analyse steht einerseits die Frage nach der Originalität des Autors. Julian zitiert nämlich intensiv aus den Schriften der Kirchenväter, insbesondere des Augustinus. Andererseits werden die Zielgruppe und die Intention jeder einzelnen Schrift eingehend betrachtet. Abschließend wird so ein theologisches Profil des Julian von Toledo entwickelt, das ihn als einen patristischen, einen pädagogisch-pastoralen und damit als einen spezifisch westgotischen Theologen präsentiert.

In Das theologische Profil des Julian von Toledo Stefan Pabst analyses the life and work of the Visigothic bishop Julian of Toledo (ca. 642–690). After a presentation of Julian's historical environment and biography, all preserved writings are analysed in detail. This includes his non-theological as well as his theological works. While, on the one hand, the analysis focusses on the question of the author’s originality, for Julian quotes extensively from the works of the Church Fathers, Augustine in particular, on the other hand, the author’s addressed audience and the intention of each individual writing are considered in detail as well. As conclusion, Julian’s profile as Theologian is presented: He is a patristic and pedagogical-pastoral theologian and thus a specifically Visigothic theologian.