Search Results

Stefanie Ertz

Interchanges between political, juridical and theological thought in the early modern period have been studied extensively during the past decades. Less light has been cast on the corresponding interrelations between politico-juridical thought and biblical hermeneutics. However, this issue deserves some attention, too, as the following case study on Hugo Grotius wants to show by pointing to the mutual adjustment of juridical, theological and biblical arguments in the progress of the core semantics of Grotius’s natural law theory from De iure praedae to De iure belli ac pacis.

Sakramentale Repräsentation

Substanz, Zeichen und Präsenz in der Frühen Neuzeit

Series:

Daniel Weidner, Heike Schlie and Stefanie Ertz

Nach der Spaltung der Konfessionen wurde das Sakrament zum zentralen Gegenstand kultureller Auseinandersetzungen. Dabei entstanden Denkfiguren, die bis in die Gegenwart hinein relevant geblieben sind.
Auf das Modell des Sakraments wird aber auch außerhalb von theologischen Zusammenhängen zurückgegriffen, etwa in der Bildkritik, in der Metaphysik oder in der Debatte über das Theater.
Im Sakrament verschränken sich Präsenz und Signifikation, Wort und Ritual, Vollzug und Zitat. Sakramentale Repräsentation blickt auf das Thema aus Perspektive von Epistemologie und Semiotik, Emblematik und Ikonlogie, Poetik und politischer Theorie der Frühen Neuzeit.

Series:

Stefanie Ertz, Heike Schlie and Daniel Weidner

Series:

Stefanie Ertz, Heike Schlie and Daniel Weidner

Series:

Stefanie Ertz, Heike Schlie and Daniel Weidner

Series:

Stefanie Ertz, Heike Schlie and Daniel Weidner

Series:

Stefanie Ertz, Heike Schlie and Daniel Weidner