Author: Urs B. Leu

Die Zürcher Bibelübersetzung wurde bereits 1529, fünf Jahre vor Luthers Übertragung, abgeschlossen. Christoph Froschauer der Ältere und sein gleichnamer Neffe (der Jüngere) druckten sie im 16. Jahrhundert in zahlreichen Auflagen. Verschiedene Täufergruppen (Amische, Hutterer, Mennoniten) lasen diese Froschauer-Bibeln von der Frühen Neuzeit an bis in die Gegenwart. Sie trugen sie nach Osteuropa und Nordamerika und verwendeten sie als Druckvorlagen zahlreicher, jedoch wenig bekannter Nachdrucke.

In: Daphnis
In: The Book Triumphant
In: Scholars in Action (2 vols)
In: For the Sake of Learning
In: Huldrych Zwingli‘s Private Library
In: Huldrych Zwingli‘s Private Library
In: Huldrych Zwingli‘s Private Library
In: Henricus Glareanus’s (1488-1563) Chronologia of the Ancient World 
In: Henricus Glareanus’s (1488-1563) Chronologia of the Ancient World