Search Results

You are looking at 1 - 10 of 16 items for

  • Author or Editor: Walter Lesch x
  • Search level: All x
Clear All
In: Integration und Konversion
Author:

Bilder vorgeburtlichen Lebens gehören zum Hintergrund normativer Vorstellungen vom angemessenen Umgang mit Embryonen und Feten. Deshalb ist die Interpretation dieser Bilder ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis der Voraussetzungen von Werthaltungen und ethischen Argumentationen. Der Beitrag fragt nach der Spannung zwischen Konzepten menschlicher Würde am Lebensbeginn und suggestiven Bildern, die einen Einfluss auf die Bestimmung des Status von Embryonen ausüben. Unser Interesse an der Sichtbarmachung von Strukturen und Prozessen beginnenden Lebens spiegelt sich auch in der metaphorischen Verwendung von ursprünglich deskriptiven Kategorien, mit denen Wirklichkeit nicht einfach nur neutral abgebildet oder klassifiziert, sondern auch in ihrem Prozesscharakter mit normativen Implikationen gezeigt wird. Im Anschluss an Paul Ricoeurs Theorie der »lebendigen Metapher« steht die Ambivalenz visueller Aspekte einer Ethik des Lebens im Kontext christlicher Anthropologie zur Diskussion.

In: Zeitschrift für medizinische Ethik
In: Ethik und Migration
In: Globales Gemeinwohl
In: Christentum und moderne Lebenswelten
In: Globales Gemeinwohl
In: Globales Gemeinwohl
In: Globales Gemeinwohl
In: Globales Gemeinwohl
Schriften des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften. Neue Folge
Series Editor:
"Gesellschaft - Ethik - Religion", die Buchreihe des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Universität Münster, dokumentiert Forschungsarbeiten und wissenschaftliche Tagungen aus dem Feld der Christlichen Sozialwissenschaften. In der Perspektive der Sozialethik und ihrer Bezugswissenschaften werden ethisch herausfordernde Fragen der modernen Gesellschaft fachlich kompetent und multidisziplinär bearbeitet: Das Spektrum konkreter sozialwissenschaftlicher und sozialphilosophischer Problemstellungen reicht von Nachhaltigkeit im Umgang mit natürlichen Lebensgrundlagen über drängende Gerechtigkeitsherausforderungen bis hin zu Wertekommunikation unter den Bedingungen weltanschaulicher Pluralität. Beiträge zur sozialethischen Grundlagenforschung erörtern Paradigmen ethischer Argumentation, Quellen, Begründungsmuster und Gesprächsfähigkeit religiös gebundener und säkularer Ethik.