Search Results

You are looking at 121 - 130 of 174 items for :

  • All: "Epigramm" x
  • Primary Language: English x
Clear All

J.C. Kamerbeek

que dans les inscrip- tions dédicatoires sur des armes crétoises du Vile siecle Ie nom du vainqueur et ncn du vaincu est mentionne, cf. A. E. Raubitschek, Das Denkmal-EPigramm dans L'Epigramme grecque, Entretiens Hardt XIV, 1968, 19). En fin de vers peut-être plutot 7tÓÀE? que ¡.LÓVO\l, qui fait

Gregor Schoeler

Literatur. Second edition, Stuttgart 1959, s.v. Epigramm. 21 London 1944, pp. 56-57. 22 Ibid. pp. 68-70. 32 wanafsiyatuhfi min hildl does not touch on this group of poems at all. Said Boustany, however, in his monograph on Ibn ar-Rumi, recognizes these poems and briefly discusses them, but refrains from

Vinzenz Buchheit

patristische Exegeten darunter von Fall zu Fall eine andere menschliche Schwache verstehen, oder daB andere Vorstellungsbereiche anklingen; die Texte bei Courcelle, Recherches 193, Anm. 2; ders. (1963) 192; Bolgiani 105ff. 18 Vgl. Verf., Feigensymbolik im antiken Epigramm, Rhein. Mus. 103 (1960) 200ff. 19 Vgl

I.A. Schmakeit

erwähnt ( Fr. 286-288 West), ebenso von Bacchylides 16,35. 18 ) Iole ist durch das 6. Epigramm von Kallimachos für die Oechaliae Halosis bezeugt, dort Kreophilos 17) p¡ploi spielen nicht nur bei Hochzeiten eine wichtige Rolle, sondern dienen auch als Decke auf dem Ehebett. Zur Rolle des p¡plow in der Ehe

Alexander Sens

. Posidippean and Callimachean Queries zpe 2002 138 11 13 Luck G. Dihle A. Witz und Sentiment im griechischen Epigramm L’épigramme grecque (Entretiens Hardt 14) 1968 Vandoeuvres-Geneva Massimilla G. Callimaco: Aetia, libri primo e secondo 1996 Pisa

Series:

Melanie Malzahn

-Jean . 2008 . Chrestomathie tokharienne. Textes et grammaire . Leuven : Peeters . Pronk , Tijmen . 2009 . Reflexes of the Deletion and Insertion of Proto-Tocharian *ä in Tocharian B . Tocharian and Indo-European Studies 11 : 73 – 123 . Radermacher , Ludwig . 1912 . Das Epigramm des Didius

Series:

Nikos Zagklas

vols., Vienna 2009–2018 . Rhoby , A. , “ Vom jambischen Trimeter zum byzantinischen Zwölfsilber: Beobachtung zur Metrik des spätantiken und byzantinischen Epigramms ”, Wiener Studien 124 ( 2011 ), 117 – 142 . Rhoby , A. / Zagklas , N. , Middle and Late Byzantine Poetry: Texts and

Series:

Ulrich Huttner

. auch das lateinische Epigramm ILS 5732a aus der Gegend von Mactar. 74 ITralleis 250, Hauptkolumne 25. Dazu gehört noch ein Gebäude, das einem Hekataios zugeordnet wird: ἀγρ(ὸ)ς Πριάπιον καὶ Ἑκατέου αὐλὴ … Zu Versuchen, aus dieser Junktur einen gemeinsamen Kult von Priapos und Hekate abzuleiten, vgl

Series:

Christiane Zimmermann

Anlehnung an biblische Metaphorik (1 Thess 4,16 und 1 Kor 15,52) das letzte Gericht, bedient sich dabei jedoch paganer Semantik, wie es allerdings zahlreiche Epigramme aus der Region tun. Das Epigramm für Helladios ragt unter den lokalen Inschriften durch die Selbstpräsentation der Paula und durch diese

L. Delekat

auch das Hifil vor, "ein Wort mit Lesezeichen ver- sehen" 1). Nach ELMALEH bedeutet auch DnD1 nh u.a. etre inscrit, etre marqui. Dann ist "Epigramm", "Aufschrift", nicht erst die neuhebr. sondern schon die bibl.-hebr. Bedeutung von Sie ist die einzige den alten Ubersetzungen bekannte. G gibt Ps. xvi